1. Startseite
  2. Welt

Vor 100 Jahren: Welche Spuren Deutsche in Murcia hinterlassen haben

Erstellt:

Von: Sandra Gyuratis

Kommentare

Ein altes Porträt eines Mannes, ein alter Teller und ein Krug stehen in einer Vitrine in einer Ausstellung.
Ausländische Persönlichkeiten prägten die Region Murcia, auch zwei Deutsche waren dabei. © Felipe Pagán/Rathaus Cartagena

Bereits vor mehr als 100 Jahren zog es Deutsche in die Region Murcia. Wie ein deutscher Spion und ein deutscher Chemiker die spanische Gesellschaft aufmischten, steht in diesem Artikel:

Ausländische Persönlichkeiten haben das Leben in der Region Murcia schon im 20. Jahrhundert mit geprägt. Auch zwei Deutsche trugen zur Europäisierung Spaniens bei, wie costanachrichten.com berichtet.

Während es einen deutschen Chemiker nach Mazarrón verschlug, landete ein deutscher Spion nach dem Ersten Weltkrieg in Cartagena. Beiden gelang es, sich in die spanische Gesellschaft zu integrieren – allerdings auf unterschiedliche Weise. Der eine könnte heute Influencer sein, der andere war ein eher zwielichtiger Konsul.

Auch interessant

Kommentare