Deutsche Pfadfinder sitzen auf Berg fest

Bratislava - Eine elfköpfige Pfadfindergruppe aus Deutschland ist auf einer Bergwanderung in der Slowakei in Not geraten.

Die Jugendlichen im Alter von 11 bis 17 Jahren und eine erwachsene Begleitperson saßen in der Nacht zu Sonntag auf dem Berg Poludnica im Nationalpark Niedere Tatra fest. Nach Angaben der Bergrettung stammen die meisten Jugendlichen aus Baunatal und der Umgebung von Kassel. Mehrere Pfadfinder hätten vermutlich eine Lebensmittelvergiftung bekommen und deshalb den Abstieg nicht mehr geschafft.

Der Rettungseinsatz habe bis in die Morgenstunden gedauert, 18 Helfer hätten die Kinder ins Tal gebracht, teilte der Bergrettungsdienst HZS auf seiner Internetseite mit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

16 Tote bei Busunglück in Italien
Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Bus-Experten sprechen von tragischen Umständen: Die …
16 Tote bei Busunglück in Italien
Tödliche Meuterei in Gefängnis: Soldaten im Einsatz
Natal - Nach der tödlichen Meuterei in einem Gefängnis im Nordosten Brasiliens haben Soldaten damit begonnen, durch die nahe gelegene Stadt Natal zu patrouillieren.
Tödliche Meuterei in Gefängnis: Soldaten im Einsatz
Rekord bei den Jägern
Mehr Menschen begeistern sich für die Jagd, der Deutsche Jagdverband hat so viele Weidmänner und -frauen gezählt wie nie zuvor. Aber wo gibt es die meisten Jäger? Und …
Rekord bei den Jägern
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona
Verona - Bei einem schweren Busunglück nahe Verona in Italien sind 16 Menschen ums Leben gekommen. 39 Reisende seien verletzt worden. Es handelt sich um Schüler aus …
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Kommentare