Deutsche Pfadfinder sitzen auf Berg fest

Bratislava - Eine elfköpfige Pfadfindergruppe aus Deutschland ist auf einer Bergwanderung in der Slowakei in Not geraten.

Die Jugendlichen im Alter von 11 bis 17 Jahren und eine erwachsene Begleitperson saßen in der Nacht zu Sonntag auf dem Berg Poludnica im Nationalpark Niedere Tatra fest. Nach Angaben der Bergrettung stammen die meisten Jugendlichen aus Baunatal und der Umgebung von Kassel. Mehrere Pfadfinder hätten vermutlich eine Lebensmittelvergiftung bekommen und deshalb den Abstieg nicht mehr geschafft.

Der Rettungseinsatz habe bis in die Morgenstunden gedauert, 18 Helfer hätten die Kinder ins Tal gebracht, teilte der Bergrettungsdienst HZS auf seiner Internetseite mit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

11-Jährige gefesselt am Wartberg gefunden: Ermittler untersuchen Spuren
Das Mädchen wurde von Spaziergängern gefunden. Es sagt, es erinnere sich nicht daran, wie es dort hinkam. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. 
11-Jährige gefesselt am Wartberg gefunden: Ermittler untersuchen Spuren
Sonneneruption begleitete dramatischen Kometenbesuch am Mars
Es ist schon ein Weilchen her: Doch ein Kometenbesuch am Mars vor drei Jahren beschäftigt Forscher noch immer. Eine Sonneneruption macht die Analyse des Ereignisses …
Sonneneruption begleitete dramatischen Kometenbesuch am Mars
„Maria“ über Dominica: „Noch nie eine solche Zerstörung gesehen“
Dominica bekam als eine der ersten die volle Wucht des Hurrikans „Maria“ zu spüren. In einem TV-Interview erklärte Regierungschef Skerrit nun, wie schlecht es wirklich …
„Maria“ über Dominica: „Noch nie eine solche Zerstörung gesehen“
Frau geht 14 Jahre auf fremde Beerdigungen: Der Grund macht sprachlos
Nachdem sie 14 Jahre lang auf fremde Beerdigungen gegangen war, flog eine Frau in Großbritannien nun auf - und liefert eine seltsame Begründung.
Frau geht 14 Jahre auf fremde Beerdigungen: Der Grund macht sprachlos

Kommentare