In der Schweiz

Koks geschmuggelt: Deutsche festgenommen

Zürich - Das war kein Kavaliersdelikt. Eine 29-jährige Deutsche wurde am Flughafen Zürich mit dreieinhalb Kilogramm Kokain erwischt. Die Frau war auf dem Weg nach Spanien.

Eine 29-jährige Deutsche ist im Transitbereich des Flughafens Zürich mit dreieinhalb Kilogramm Kokain im Gepäck erwischt worden. Die Frau war von São Paulo in Brasilien nach Zürich geflogen und wollte nach Malaga in Spanien weiterreisen, teilte die Kantonspolizei am Mittwoch mit. Die Polizisten nahmen die Frau und ihr Gepäck genauer unter die Lupe und fanden in Rucksäcken und im Schminkkoffer die Drogen. Sie haben einen Schwarzmarktwert von rund 800 000 Euro. Die mutmaßliche Drogenkurierin wurde verhaftet und der Staatsanwaltschaft übergeben. Zur genauen Herkunft der Frau gab es keine Angaben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Eingang zur Unterwelt“: Forscher warnen vor blitzschnellem Tod in dieser Höhle
Schon in der Antike war den Römern der Eingang zu einer Höhle als todbringend bekannt und so setzten passenderweise ein Heiligtum des Pluto, dem Gott der Unterwelt an …
„Eingang zur Unterwelt“: Forscher warnen vor blitzschnellem Tod in dieser Höhle
Lotto am 24.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Lotto am 24.02.2018: Und? Haben Sie Glück gehabt? Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag. Acht Millionen Euro liegen heute im Jackpot.
Lotto am 24.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Schrecklicher Verdacht: Musste eine 15-Jährige wegen eines Saucenflecks sterben?
Zwei Teenager streiten sich in Dortmund-Hörde auf einem Parkdeck, bis eines der beiden Mädchen plötzlich ein Messer zückt – mit fatalen Folgen. Die 15-Jährige stirbt. …
Schrecklicher Verdacht: Musste eine 15-Jährige wegen eines Saucenflecks sterben?
Suche nach dem Kindermörder: DNA-Massentest hat begonnen
Wer hat den kleinen Nicky Verstappen vor 20 Jahren getötet? Jetzt hat ein DNA-Massentest begonnen - im niederländischen Grenzgebiet, dicht bei Aachen. Die Teilnehmer …
Suche nach dem Kindermörder: DNA-Massentest hat begonnen

Kommentare