Deutsche spendeten trotz Krise über fünf Milliarden

Berlin - Die Deutschen haben im Krisenjahr 2009 einer Studie zufolge rund 5,3 Milliarden Euro gespendet. Rund 40 Prozent gaben Geld für wohltätige Zwecke, im Durchschnitt rund 200 Euro.

Das geht aus einer Umfrage des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) hervor, die “Zeit online“ vorliegt.  Frauen spendeten demnach etwas häufiger als Männer, Westdeutsche öfter als Ostdeutsche, Ältere mehr als Junge.

Rund 60 Prozent der Akademiker gaben an, im Jahr 2009 gespendet zu haben. Bei Menschen mit niedrigem oder keinem Berufsabschluss lag der Anteil bei einem Drittel. Bei Arbeitslosen betrug die Spendenquote 16 Prozent.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brutale Mädchenbande schlägt Polizisten dienstunfähig
Im Kreis Karlsruhe prügelte sich eine Gruppe jugendlicher Mädchen mit einer Polizeistreife. Dabei erwischte es einen Beamten so heftig, dass er vorerst dienstunfähig ist.
Brutale Mädchenbande schlägt Polizisten dienstunfähig
Studie: Informationsflut im Internet begünstigt gezielte Falschmeldungen
Eine Studie der Universität Indiana hat untersucht, ob Privatpersonen Falschmeldungen trotz der Informationsmasse in den sozialen Medien noch erkennen können. Das …
Studie: Informationsflut im Internet begünstigt gezielte Falschmeldungen
Moral und Emotion pushen Posts
Was geht viral? Für politische Posts in sozialen Netzwerken haben Forscher eine Antwort gefunden. Ein Ergebnis auch: Die hohe Reichweite beschränkt sich hauptsächlich …
Moral und Emotion pushen Posts
Jugendliche schieben diesen Autoscooter nach Hause
Als eine Gruppe Jugendlicher einen geklauten Autoscooter nach Hause schieben wollte, wurden sie der Polizei gemeldet. Dennoch konnten die Diebe entkommen.
Jugendliche schieben diesen Autoscooter nach Hause

Kommentare