+
Nichts geht mehr: 2011 summierten sich die Stau-Längen auf 450.000 Kilometer.

2011 standen Deutsche 185.000 Stunden im Stau

München - 185.000 Stunden lang ging im letzten Jahr nichts mehr auf Deutschlands Straßen. Welcher unfassbaren Stau-Länge das entspricht und auf welchen Autobahnen es besonders oft heiß her ging:

Die Staus auf den Autobahnen in Deutschland haben sich im vergangenen Jahr auf eine Gesamtlänge von 450.000 Kilometer summiert. Für die Autofahrer bedeutete dies 185.000 Stunden Stillstand, wie der ADAC am Freitag mitteilte.

Besonders häufig kam der Verkehr auf Autobahnen in Nordrhein-Westfalen zum Erliegen. Dort wurden Staus mit einer Länge von insgesamt 139.000 Kilometern verzeichnet. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Bayern (74.000 Kilometer) und Baden-Württemberg (60.000 Kilometer).

Auf die ostdeutschen Bundesländer entfielen hingegen gerade einmal sechs Prozent der Staukilometer. Für 2010 hatte der ADAC Staus mit einer Länge von 400.000 Kilometern und einer Gesamtdauer von 208.000 Stunden registriert. Diese Zahlen seien aber nur bedingt vergleichbar, da die Datenlage aufgrund neuer Messsysteme inzwischen viel genauer sei, hieß es seitens des ADAC.

Die Bilanz zeige, dass das Autobahnnetz an seine Grenzen stoße, sagte der ADAC-Vizepräsident für Verkehr, Ulrich Klaus Becker. Die Autobahnen müssten an den besonders stauanfälligen Abschnitten dringend ausgebaut werden.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Elfjährigen vergewaltigt: Urteil gegen falschen Polizisten
Ein Mann hat im Dezember 2015 einen Jungen auf einem Spielplatz bei Schwerin vergewaltigt. Nun wurde er vor dem Landgericht Schwerin verurteilt.
Elfjährigen vergewaltigt: Urteil gegen falschen Polizisten
Globaler Angriff mit Erpressungssoftware verursacht Chaos
Mitte Mai erfasste der Erpressungstrojaner "WannaCry" an einem Tag hunderttausende Computer, ein neuer Angriff breitete sich langsamer aus - traf aber mehr …
Globaler Angriff mit Erpressungssoftware verursacht Chaos
Statuen-Verwirrung in Kassel: Künstler lässt nicht locker
Künstler Manfred Kielnhofer hat seine Figuren "Wächter der Zeit" in Kassel während der documenta aufgestellt. Sie verschwinden aber immer wieder.
Statuen-Verwirrung in Kassel: Künstler lässt nicht locker
Kot im Brot - Foodwatch-Report über Bäckereien
München (dpa) - Schaben, Schimmel, Maden, Mäuse: Kontrolleure haben in bayerischen Bäckereien Hygienemängel entdeckt. Doch die Verbraucher erfuhren davon nichts, wie …
Kot im Brot - Foodwatch-Report über Bäckereien

Kommentare