Leiche auf Geröllhalde entdeckt

Deutsche stirbt beim Bergsteigen in Italien

Teramo - Beim Bergsteigen auf dem höchsten Berg Mittelitaliens ist eine junge Deutsche ums Leben gekommen.

Der Leichnam der 27-Jährigen sei auf einer in 2200 Metern liegenden Geröllhalde am Gran Sasso entdeckt worden, berichteten lokale Medien unter Berufung auf die Polizei. Ihr Rucksack sei rund 200 Meter weiter oben am Berg entdeckt worden.

Die junge Frau hatte den Angaben zufolge am Montag in einem Berghotel eingecheckt und war kurz danach aufgebrochen. Als sie am Abend nicht wieder auftauchte, schlug das Hotel Alarm. Am Samstagmorgen nun wurde die Leiche entdeckt.

Das bis auf 2912 Meter Höhe ansteigende Gran-Sasso-Massiv ist im Sommer eine beliebte Bergsteiger- und Wanderregion. Von Anfang Oktober an aber gilt es als gefährlich.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehrler löschen viertes Feuer, da wirft ein genervter Anwohner Böller auf sie
Viermal in fünf Tagen hat es in einem Hochhaus in Berlin gebrannt. Immer zwischen 20:30 Uhr und 21:30 Uhr. Ein Anwohner entlud nun seinen Frust darüber. Sein Opfer: Die …
Feuerwehrler löschen viertes Feuer, da wirft ein genervter Anwohner Böller auf sie
Vater und Tochter (11) von Lawine erfasst - tot
Schweres Lawinenunglücke gab es am Sonntag in Frankreich und in der Schweiz. Für einen Vater und seine Tochter kam jede Hilfe zu spät. 
Vater und Tochter (11) von Lawine erfasst - tot
Asylantrag wurde abgelehnt: Gewinner des Silbernen Bären stirbt völlig verarmt
Nach dem Gewinn des Silbernen Bären bei den Filmfestspielen in Berlin beantragte der Schauspieler Nazif Mujic Asyl in Deutschland. Der Antrag wurde abgelehnt - nun ist …
Asylantrag wurde abgelehnt: Gewinner des Silbernen Bären stirbt völlig verarmt
Zehntausende Vodafone-Kunden ohne TV, Internet und Telefon - Polizei hat kuriose Vermutung
Rund 40.000 Anschlüsse in den Berliner Stadtteilen Zehlendorf, Wilmersdorf und Steglitz hatten am Sonntag keinen Anschluss an TV, Internet und Festnetz-Telefon. …
Zehntausende Vodafone-Kunden ohne TV, Internet und Telefon - Polizei hat kuriose Vermutung

Kommentare