+
Der Bus stürzte bei heftigem Regen um. Foto: Alberto Estevez

Bus bei Regen umgekippt

Deutsche Touristen bei Unfall in Barcelona verletzt

Barcelona (dpa) - Mehr als 20 Touristen sind bei einem Busunfall in Barcelona verletzt worden, darunter möglicherweise auch Deutsche. Das Fahrzeug kippte gegen drei Uhr morgens auf der Küstenschnellstraße der spanischen Metropole bei heftigem Regen um, wie spanische Medien berichteten.

Niemand schwebe in Lebensgefahr, sagte einer der behandelnden Ärzte dem Sender RTVE. Die Ursache des Unfalls war zunächst unbekannt.

Unter den Passagieren, die nach dem Urlaub im katalanischen Badeort Lloret de Mar zum Flughafen in Barcelona unterwegs waren, seien auch zwei Deutsche gewesen, schrieb die Zeitung "La Vanguardia" in ihrer Online-Ausgabe. Außerdem saßen demnach im Bus anderem Touristen aus England, Spanien, Weißrussland, Irland und Polen.

RTVE zufolge wurden drei Passagiere schwer verletzt. Unter den Schwerverletzten sei ein Spanier, hieß es unter Berufung auf die Behörden. Alle 24 Verletzten - darunter auch der Busfahrer - seien in Krankenhäuser gebracht worden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Hessisch Lichtenau - Bis minus elf Grad war es, als eine 19-Jährige in Nordhessen nachts nur kurz zum Rauchen raus wollte. Sie starb im Frost. Die genauen Umstände geben …
Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Bad Friedrichshall - Der Prozess um den Mord an einer Rentnerin ist auch am zweiten Tag nur schwer für die Verwandten der Toten zu ertragen. 
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Stockholm - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Die Männer sind in U-Haft, die Polizei sucht weiter nach …
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle
Santiago de Chile - In Chile toben verheerende Waldbrände. Besonders in den Regionen El Maule und O'Higgins gerät das Feuer immer weiter außer Kontrolle.
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle

Kommentare