+
Am Vulkan Rumiñahui in Ecuador ist eine deutsche Touristin tödlich verunglückt

Deutsche Touristin in Ecuador verunglückt

Quito - Eine Touristin aus Deutschland ist in Ecuador an einem Vulkan tödlich verunglückt. Die Frau wurde seit einer Woche vermisst.

Wie das Umweltministerium des südamerikanischen Landes am Donnerstag (Ortszeit) mitteilte, fanden Bergungskräfte die Leiche der 34-jährigen im Cotopaxi Nationalpark nahe der Hauptstadt Quito. Die Urlauberin habe vermutlich versucht, den Rumiñahui-Vulkan zu besteigen und sei dabei etwa 120 Meter tief abgestürzt, sagte ein Feuerwehrmann. Die Frau wurde seit vergangenem Freitag vermisst. Wie die Behörden mitteilten, war sie entgegen der Vorschriften allein in dem Nationalpark unterwegs gewesen. Die Leiche sei auf Wunsch der deutschen Botschaft nach Quito gebracht worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SpaceX plant 2018 Mondumrundung mit Weltraumtouristen
Mehr als 40 Jahre ist der bislang letzte bemannte Raumflug zum Mond her - 2018 soll der nächste anstehen. Zwei zivile Touristen will das Unternehmen SpaceX um den Mond …
SpaceX plant 2018 Mondumrundung mit Weltraumtouristen
Uralte Mikroben in Höhlenkristallen entdeckt
Chihuahua/Boston (dpa) - In riesigen Kristallen der schwer zugänglichen Naica-Höhlen (Mexiko) haben Forscher uralte Mikroben entdeckt und im Labor wiederbelebt.
Uralte Mikroben in Höhlenkristallen entdeckt
Kleinflugzeug stürzt in Kalifornien in Wohnhäuser: Tote
Ein gemeinsamer Ausflug wird zu einer Tragödie: Der Leichtflieger einer fünfköpfigen Familie kracht in Kalifornien in eine Wohngegend. Die Bilanz von vier Toten könnte …
Kleinflugzeug stürzt in Kalifornien in Wohnhäuser: Tote
Urteil im Prozess um Tod des kleinen Juri erwartet
Lübeck (dpa) - Im Prozess um den Tod des kleinen Juri wollen die Richter am Lübecker Landgericht das Urteil verkünden. Der 34 Jahre alten Mutter aus dem …
Urteil im Prozess um Tod des kleinen Juri erwartet

Kommentare