Deutsche Urlauberin (30) ertrinkt an französischer Atlantikküste

Lacanau - Eine deutsche Urlauberin (30) ist beim Baden an der südfranzösischen Atlantikküste ertrunken.

Die 30-Jährige schwamm am Sonntagnachmittag in der bei Touristen beliebten Gegend Lacanau westlich von Bordeaux im Meer, als sie in Schwierigkeiten geriet, wie die Rettungskräfte mitteilten. Ein Augenzeuge konnte den leblosen Körper der Frau noch an den Strand bringen. Wiederbelebungsversuche der Rettungskräfte blieben aber erfolglos.

Nach Angaben der Regionalzeitung Sud Ouest schwamm die Deutsche mit Verwandten, als sich das Unglück ereignete. Es ist bereits der fünfte tödliche Badeunfall in der Region binnen eines Monats. Erst am Mittwoch war ein 39 Jahre alter Tourist aus Deutschland ertrunken, als er vor dem Urlaubsort Cap Ferret von Meeresströmungen mitgerissen wurde.

Das schöne Spätsommerwetter lockt nochmal viele Badegäste an die Strände der Region. Mit Ende der Urlaubssaison sind aber immer weniger Bademeister im Einsatz.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Langsam bewegt sich "Maria" Richtung Nordwest. Der Hurrikan könnte Puerto Rico im Laufe des Mittwochs erreichen. Die Insel ist gewappnet - so weit das möglich ist.
Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Experten entschärfen Weltkriegsbombe am Frankfurter Flughafen
Fünf Hotels geräumt, die A3 gesperrt: Erneut wurde am Frankfurter Flughafen eine Weltkriegsbombe gefunden. Probleme bei der Entschärfung machte der explosive Fund in der …
Experten entschärfen Weltkriegsbombe am Frankfurter Flughafen
Kranich-Linie Lufthansa schützt keine Kraniche mehr
Der Kranich prangt auf dem Seitenruder der Lufthansa-Flotte. Seit Jahren engagiert sich der Konzern auch beim Schutz der Tiere. Damit ist jetzt Schluss.
Kranich-Linie Lufthansa schützt keine Kraniche mehr
Erdbeben in Mexiko: Schule eingestürzt, mehrere Nachbeben, 224 Tote
Vor genau 32 Jahren kamen bei einem Erdbeben fast 10.000 Menschen in Mexiko ums Leben. Am Jahrestag bebt es wieder heftig in dem Land. Es gibt viele Todesopfer. …
Erdbeben in Mexiko: Schule eingestürzt, mehrere Nachbeben, 224 Tote

Kommentare