Hai beißt deutsche Urlauberin tot

Scharm el Scheich - Ein Hai hat am Sonntag eine Urlauberin aus Süddeutschland am Strand der ägyptischen Touristenhochburg Scharm al- Scheich angegriffen. Das Tier riss der Frau im Roten Meer den rechten Arm und ein Bein ab.

Nach Angaben von Augenzeugen und Polizisten starb die 70-Jährige, bevor sie das Krankenhaus erreichte. Der Hai habe sie nur wenige Meter vom Strand von Naama Bay attackiert. Das ägyptische Tourismusministerium bestätigte den Vorfall am Sonntag.

Ein Sprecher des Auswärtigen Amts in Berlin sagte, die Urlauberin stamme aus Süddeutschland. Die Deutsche Botschaft in Ägypten stehe mit den lokalen Behörden und mitgereisten Angehörigen der Getöteten im Kontakt. Die Strände des beliebten Urlaubsorts Scharm al-Scheich auf der Sinai-Halbinsel wurden nach Angaben des ägyptischen Umweltministeriums für 72 Stunden geschlossen. Während dieser Zeit würden die küstennahen Gewässer erneut nach Haien abgesucht.

Erst am Mittwoch hatte ein Hai in Scharm al-Scheich vier Urlauber - zwei Männer und zwei Frauen aus Russland und der Ukraine - angegriffen und verletzt. Einer 48 Jahre alten Russin biss das Tier einen Unterarm ab. Die Touristin überlebte die Attacke. Nach dem Angriff auf diese Touristengruppe hatte der zuständige Provinzgouverneur Mohammed Schuscha erklärt, zwei angreifende Haie seien gefangen worden. Die Küstengewässer würden nach weiteren Haien abgesucht.

Am Sonntag wurde dann die deutsche Touristen getötet. Solche Hai-Angriffe sind in der Region eher ungewöhnlich. Ein Behördensprecher hatte der Zeitung “Al-Masry Al-Yom“ nach dem ersten Vorfall gesagt, der Hai habe sich vermutlich der Küste genähert, weil er in seinem natürlichen Lebensraum nicht mehr genügend Nahrung gefunden habe. Ursache des Unfalls sei letztlich die Überfischung der Gewässer rund um die Sinai-Halbinsel. 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Portugal ruft nach Waldbränden dreitägige Staatstrauer aus
Lissabon (dpa) - In Portugal hat heute eine dreitägige Staatstrauer für die Opfer der Waldbrände begonnen. Der portugiesische Regierungschef António Luís Santos da Costa …
Portugal ruft nach Waldbränden dreitägige Staatstrauer aus
15 Frauen vertrauten ihm ihren Körper an - nun teilen sie ein trauriges Schicksal
Sie suchten eine Schönheitsklinik auf - mit dem Wunsch sich endlich schön zu finden. Was dieser Arzt aus Omaha ihnen angetan haben soll, ist einfach nur schockierend.
15 Frauen vertrauten ihm ihren Körper an - nun teilen sie ein trauriges Schicksal
Sturm "Ophelia" zieht weiter nach Schottland
In Irland kostete "Ophelia" mindestens drei Menschen das Leben. Es herrschte Chaos, Tausende hatten keinen Strom. Am Dienstag soll sich dort die Lage normalisieren. Der …
Sturm "Ophelia" zieht weiter nach Schottland
Chinesisches Raumlabor stürzt ab: Warnung vor Trümmern
Seit mehr als einem Jahr kreist "Tiangong 1" unkontrolliert um die Erde und verliert an Höhe. Nicht alle Teile werden wohl beim Wiedereintritt in die Atmosphäre …
Chinesisches Raumlabor stürzt ab: Warnung vor Trümmern

Kommentare