+
Mehr als jeder zweite Deutsche glaubt an den Klimawadnel.

Die Deutschen sind vom Klimawandel überzeugt

Berlin - Mehr als jeder zweite Deutsche glaubt an den Klimawandel, obwohl der Winter besonders kalt war. Skeptisch sind vor allem junge Leute.

Auch nach dem bisher strengen Winter glaubt die Mehrheit der Deutschen weiter fest an die Erderwärmung. 57,1 Prozent der Deutschen gehen trotz zwei kalten Wintern in Folge von einem Klimawandel aus, ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur. 27,5 Prozent glauben hingegen, dass die Erderwärmung ausbleibt - besonders die 16- bis 20- Jährigen gehören zu den Skeptikern der Theorie vom Klimawandel.

Fast einig sind sich die 1020 repräsentativ Befragten in ihrer Meinung über die Handlungsfähigkeit der Politik beim Klimaschutz: 78,3 Prozent glauben nicht, dass Konferenzen wie der UN-Klimagipfel wirksame Maßnahmen gegen den Klimawandel auf den Weg bringen können. Nur 8,1 Prozent halten die Politik für fähig, den Klimawandel zu stoppen. Rund die Hälfte der Befragten (50,7 Prozent) betont aber, dass sie die Diskussion über den Klimawandel noch nachvollziehen können.

57 Prozent sagen, sie würden den Winter vermissen, sollte sich die Erde in den nächsten Jahren immer rascher erhitzen. Allerdings ist bei vielen bald das Ende der Fahnenstange erreicht, was die Förderung der klimafreundlichen erneuerbaren Energien betrifft. Statt früher rund 70 Prozent sind nun nur noch 46,7 Prozent bereit, für die Ökostromförderung höhere Strompreise in Kauf zu nehmen. 42,1 Prozent der Deutschen lehnen das ab, ermittelte YouGov.

Die Förderung der erneuerbaren Energien treibt 2011 den Strompreis weiter in die Höhe. Rund 500 der 900 Stromversorger verlangen seit dem 1. Januar mehr Geld. Ein Musterhaushalt mit einem Verbrauch von 4000 Kilowattstunden muss im Schnitt 66 Euro zusätzlich im Jahr bezahlen, ermittelte das Verbraucherportal Verivox. Die von allen Verbrauchern zu zahlende Ökostrom-Umlage kletterte nun angesichts des massiven Ausbaus besonders bei den Solaranlagen von rund 2 auf 3,53 Cent pro Kilowattstunde.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

LKA gibt Entwarnung: Verdächtiges Auto in Berlin untersucht
Im Berliner Stadtteil Schöneberg wurde am Montag ein verdächtiges Auto entdeckt, aus dem Drähte herausragen. Spezialisten des LKA rückten an.
LKA gibt Entwarnung: Verdächtiges Auto in Berlin untersucht
Häuser in Berlin wegen verdächtigen Autos evakuiert
Die Polizei wird gerufen, weil ein Auto auf einer Busspur parkt. Als die Beamten hineinschauen, entdecken sie Kabel und einen Benzinkanister. Aufwendige Untersuchungen …
Häuser in Berlin wegen verdächtigen Autos evakuiert
Illegales Autorennen? Mutmaßliche Raser in Hagen vor Gericht
Zwei Autos rasen durch Hagen, prallen schließlich in den Gegenverkehr. Jetzt wird der folgenschwere Unfall vor Gericht verhandelt. Sind die beiden Angeklagten ein …
Illegales Autorennen? Mutmaßliche Raser in Hagen vor Gericht
Ramadan 2017: Wann beginnt und endet der Fastenmonat?
Der Ramadan 2017 hat begonnen: Im Fastenmonat verzichten Muslime von der Morgendämmerung bis zum Sonnenuntergang auf Essen noch Trinken. Alle Informationen finden Sie …
Ramadan 2017: Wann beginnt und endet der Fastenmonat?

Kommentare