+

Angeschossen

Brutaler Raubüberfall: Deutscher in Uganda getötet

Ein Deutscher ist in dem ostafrikanischen Uganda bei einem Raubüberfall getötet worden - der 71-Jährige war ein Geschäftsmann.

Kampala - Unbekannte seien in das Zuhause des 71-Jährigen in der Region Buikwe im Südosten des Landes eingedrungen und hätten Geld gefordert, teilte die ugandische Polizei am Dienstag mit. Als er ihnen den Angaben zufolge kein Geld geben konnte, schossen sie ihn an, nahmen sein Handy und flohen. Er sei in ein Krankenhaus gebracht worden, wo er wenig später starb. Die Polizei ermittelt. Der 71-Jährige war demnach ein Geschäftsmann.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Patienten mit gefährlichem Hefepilz
Ein neuer Hefepilz treibt auf der Welt sein Unwesen. Auch in Deutschland wurde der erstmals 2009 nachgewiesene Erreger bereits gefunden. Zwar steigt die Zahl bekannter …
Mehr Patienten mit gefährlichem Hefepilz
Nach Bluttat in Lünen beginnt wieder Unterricht
Blumen, Kerzen, ein BVB-Schal am Zaun: An der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule trauern Schüler und Lehrer um einen 14-Jährigen, der am Vortag erstochen worden war. Ein …
Nach Bluttat in Lünen beginnt wieder Unterricht
Forscher warnen vor Risiken des teilautomatisierten Fahrens
Wenn Autos erst einmal vollautomatisch fahren, scheidet der Mensch als Unfallursache aus, hoffen Optimisten. Doch solange der Fahrer beim teilautomatisierten Fahren hin …
Forscher warnen vor Risiken des teilautomatisierten Fahrens
Teletubbies-Drama: Tinky-Winky ist tot 
Der Darsteller von Teletubbie Tinky Winky, Simon Shelton, ist tot. Das berichtete der britische Fernsehsender BBC am Dienstag unter Berufung auf seinen Sohn.
Teletubbies-Drama: Tinky-Winky ist tot 

Kommentare