53-Jährige stirbt an Höhenkrankheit

Deutsche Bergsteigerin in Nepal gestorben

Kathmandu - Drei Bergsteiger sind bei verschiedenen Unfällen im Nepal ums Leben gekommen. Unter den Todesopfern ist auch eine 53-jährige Deutsche, die an Höhenkrankheit starb.

Drei Bergsteiger aus Deutschland, Österreich und Israel sind bei verschiedenen Unfällen im Nordwesten Nepals verunglückt. Eine 53-jährige Deutsche starb am Donnerstag im Gebiet Dhaulagiri an Höhenkrankheit, berichtete der nepalesische Sender Kantipur, der sich auf Polizeiangaben beruft. Ein 62 Jahre alter Bergsteiger aus Österreich sei in der Region Mustang an einem Herzinfarkt gestorben. Ein 26-jähriger Israeli kam demnach ums Leben, als er in Jomsom ebenfalls im Distrikt Mustang von einer Brücke fiel. Einzelheiten über die Identität der Opfer teilten die Behörden nicht mit.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Wuppertal (dpa) - Nach einer Messerstecherei mit einem Toten und einem Verletzten in Wuppertal hat die Polizei zwei Jugendliche festgenommen. Die 14 und 16 Jahre alten …
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Täter getötet: Acht Verletzte bei Messerangriff in Russland
Täter getötet: Acht Verletzte bei Messerangriff in Russland
Festzelt in Österreich eingestürzt - zwei Tote
Die ausgelassene Stimmung beim Auftakt eines Sommerfests der Freiwilligen Feuerwehr in Österreich findet ein jähes Ende: Ein Sturm reißt das Festzelt um. Die Folgen sind …
Festzelt in Österreich eingestürzt - zwei Tote
Frühe Pilzsaison führt zu mehr Vergiftungen
In einigen Regionen Deutschlands lässt der nasse Sommer die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften …
Frühe Pilzsaison führt zu mehr Vergiftungen

Kommentare