In den österreichischen Alpen

Deutscher Bergsteiger stürzt in den Tod

Salzburg - Ein deutscher Rentner ist beim Bergsteigen in Österreich tödlich verunglückt. Der 83-Jährige rutschte auf einem markierten Steig aus und fiel in eine tiefe Schlucht.

Ein deutscher Rentner ist beim Bergsteigen in Österreich tödlich verunglückt. Der 83-jährige aus dem Kreis Lippe (Nordrhein-Westfalen) rutschte auf einem markierten Steig aus und stürzte in eine rund 300 Meter tiefe Schlucht, bestätigte die Polizei in Salzburg am Sonntag.

Das Unglück sei Samstagnachmittag auf etwa 2300 Meter Höhe zwischen den Gipfeln Kreuzhöhe und Gumma im Gebiet der Gemeinde Göriach (Bundesland Salzburg) geschehen. Der österreichische Begleiter des Abgestürzten, ein 63 Jahre alter Bekannter, alarmierte den Rettungsdienst. Der Notarzt eines Rettungshubschraubers konnte aber nur noch den Tod des abgestürzten Rentners und Hobby-Bergsteigers feststellen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was hatte der Kaiman gefressen?
Den Menschen in der Gegend war das Tier wegen seines verdächtig gewölbten Bauches aufgefallen. Nun entdecken Ermittler den grausigen Grund dafür.
Was hatte der Kaiman gefressen?
Verblüffende Reaktion der Urlauber
Zuletzt hatte es auf Mallorca mehrmals Proteste von Linken und Bürgerinitiativen gegen die Auswirkungen des Massentourismus gegeben. Doch die Reaktion der Urlauber …
Verblüffende Reaktion der Urlauber
Herkunftsstempel auf Hühnereiern löst Ermittlungen aus
Nach dem Fipronil-Skandal laufen nun gegen einen Geflügelhof aus Baden-Württemberg Ermittlungen. Offensichtlich trugen Hühnereier verbotenerweise doppelte …
Herkunftsstempel auf Hühnereiern löst Ermittlungen aus
Diese Lehrerin soll was mit ihrem Schüler gehabt haben - jetzt sitzt sie dafür in U-Haft
Hatte sie wirklich Sex mit einem Schüler? Schwere Vorwürfe gegen eine Lehrerin im US-Bundesstaat Georgia. 
Diese Lehrerin soll was mit ihrem Schüler gehabt haben - jetzt sitzt sie dafür in U-Haft

Kommentare