Deutscher Gecko-Dieb muss ins Gefängnis

Wellington - In den Socken hatte ein deutscher Tourist vier seltene Grüngeckos versteckt, um sie aus Neuseeland heraus zu schmuggeln - aber die Naturschutzbehörden kennen kein Pardon.

Der 27-jährige Sozialarbeiter wurde angeklagt und am Freitag zu vier Monaten Haft verurteilt, berichteten Lokalmedien aus Christchurch.

Der Richter zeigt sich fast milde. Andreas H., der zu Hause andere seltene Reptilien hält, sei “eher ein verrückter Sammler als ein zynischer Wilderer“, meinte Richter Raul Nerve nach diesen Angaben. “Ich bin bereit, Sie wie einen irregeleiteten aber hoffnungslos begeisterten Wildliebhaber zu behandeln.“

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Wildhüter hatten den Mann bei Jagen der Schmuck-Grüngeckos (Naultinus gemmeus) beobachtet. Er war in ihrem Visier, weil Grenzer bei seiner Einreise nach Neuseeland detaillierte Karten über den Lebensraum der Geckos in seinem Gepäck sahen, berichtete die Webseite courtnews.co.nz. Die Geckos kommen nur in Neuseeland vor. Nach diesem Bericht sind sie auf dem Schwarzmarkt in Europa rund 5000 Euro wert. Sie stehen in Neuseeland unter Schutz.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Zugunglück nahe Philadelphia
Philadelphia - Bei einem Zugunglück nahe der US-Ostküstenmetropole Philadelphia sind am Dienstag in der morgendlichen Hauptverkehrszeit vier Menschen verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Zugunglück nahe Philadelphia
Verbotsschilder abgesägt - Mann stirbt bei Hai-Attacke
Saint-André - Dass man an dieser Stelle nicht ins Wasser darf, konnte er nicht wissen, so wurde sein Ausritt auf dem Bodyboard einem 26-Jährigen zum Verhängnis.
Verbotsschilder abgesägt - Mann stirbt bei Hai-Attacke
Tödlicher Betonklotzwurf - Entschädigung für Familie?
Kopenhagen/Recklinghausen (dpa) - Die Familie der jungen Frau, die im Sommer von einem Betonklotz auf einer dänischen Autobahn erschlagen wurde, hat Aussicht auf …
Tödlicher Betonklotzwurf - Entschädigung für Familie?
Terror-Angst in Barcelona: Rasender LKW mit Schüssen gestoppt
Barcelona - Aus Sorge, dass er einen Anschlag geplant haben könnte, haben Polizisten in Barcelona nach einer wilden Verfolgungsjagd den Fahrer eines mit Gasflaschen …
Terror-Angst in Barcelona: Rasender LKW mit Schüssen gestoppt

Kommentare