+
Ein Deutscher aus Nordrhein-Westfalen wurde jetzt Weltmeister beim Saunaaufguss-Wettstreit.

Deutscher gewinnt bei Saunaaufguss-Wettstreit

Mistelgau - Ralf Pakulla aus Nordrhein-Westfalen hat am Sonntag im oberfränkischen Mistelgau eine “Weltmeisterschaft“ im Saunaaufguss gewonnen.

Ganz knapp dahinter auf den zweiten Platz kam Marlies Unger (ebenfalls Deutschland) vor Andreas Schobert aus Österreich, wie die Veranstalter auf ihrer Internetseite mitteilten. Insgesamt hätten sich 209 Interessenten für die Aufguss-WM beworben.

Ein gutes Dutzend Laien und Profis trat an, auch eine Elfjährige nahm an dem zweitägigen Wettbewerb in der Therme Obernsees teil. Wertungskriterien waren Gesundheit, Show und Wohlbefinden.

Die WM-Teilnehmer mussten ihr Publikum jeweils bei einem Pflicht- und einem Küraufguss überzeugen. “Der gesunde Aufguss setzt voraus, dass auch der Gast wissen muss, welche Dinge er inhaliert und welche Wirkungsweise diese Düfte, Aromen, Öle, Tinkturen und Tees beinhalten“, erläuterten die Veranstalter.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chaos bei British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb
Verspätungen, Flugausfälle und wenig Information: Gravierende Computer-Probleme haben Kunden von British Airways am Wochenende die Reisepläne durchkreuzt. Wut und …
Chaos bei British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb
Privatjet von Elvis Presley versteigert
Mehr als 400 000 Dollar für Flugzeugschrott? Das klingt nach einem schlechten Deal. Trotzdem hat eine fluguntaugliche Maschine bei einer Versteigerung in den USA diesen …
Privatjet von Elvis Presley versteigert
Rund 150 Tote nach Unwettern in Sri Lanka
Zerstörte Häuser, von Fluten eingeschlossene Menschen: Sri Lanka kämpft mit den Folgen starker Regenfälle. Zur Ruhe kommt das bei Touristen beliebte Land vorerst aber …
Rund 150 Tote nach Unwettern in Sri Lanka
Ignorieren ist schlimmer als ein klares "Nein"
Wohnung, Job, Beförderung: Man steckt Mühe in die Bewerbung, harrt der Antwort, und dann kommt - nichts. Frust und Selbstzweifel sind die Folge. Dabei wäre es einfach, …
Ignorieren ist schlimmer als ein klares "Nein"

Kommentare