Deutscher Imkertag berät über "Gen-Urteil"

Stralsund/Wachtberg - Jahrzehntelang klagte die Imkerbranche über die sinkende Zahl von Bienenfreunden in Deutschland. Nun entdecken vor allem Großstädter das Imkern für sich.

 “In den Städten verzeichnen wir Zuwachszahlen von 14 Prozent, im Bundesdurchschnitt sind es zwei Prozent“, sagt Petra Friedrich vom Deutschen Imkerbund in Wachtberg. Doch nach dem Honig-Urteil des Europäischen Gerichtshofes, wonach Honig mit Pollen von gentechnisch verändertem Mais nicht in den Handel darf, macht sich unter den rund 91 000 Imkern Verunsicherung breit. Der Imkerbund, der am Sonntag zum Deutschen Imkertag nach Stralsund lädt, fordert für Landwirte, die gentechnisch veränderte Pflanzen anbauen, einen gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsabstand von zehn Kilometern zu einem Bienenstock.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Uni Freiburg startet Mußen-Forschung und plant "Mußeum"
In einer hektisch gewordenen Zeit sehnen sich Menschen nach Muße. Freiburger Wissenschaftler gehen diesem Phänomen nach - und planen ein Museum zum Thema. Es soll in …
Uni Freiburg startet Mußen-Forschung und plant "Mußeum"
BGH weist Schmerzensgeld-Klage im Brustimplantate-Skandal ab
Vor mehr als sieben Jahren kam der Brustimplantate-Skandal beim Hersteller PIP ans Licht - skrupelloser Betrug zulasten der Frauen. Die Opfer kämpfen bis heute um …
BGH weist Schmerzensgeld-Klage im Brustimplantate-Skandal ab
Unwetter-Chaos in Deutschland: Baum stürzt auf Auto, Frau stirbt
Durch heftige Unwetter kommt es in Teilen Deutschlands zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. In Norddeutschland ist der Bahnverkehr teilweise lahmgelegt, in …
Unwetter-Chaos in Deutschland: Baum stürzt auf Auto, Frau stirbt
Falscher Polizist gesteht Vergewaltigung von Schüler
Ein Mann hat im Dezember 2015 einen Jungen auf einem Spielplatz bei Schwerin vergewaltigt. Nun gestand er die Tat vor dem Landgericht Schwerin.
Falscher Polizist gesteht Vergewaltigung von Schüler

Kommentare