Deutscher Imkertag berät über "Gen-Urteil"

Stralsund/Wachtberg - Jahrzehntelang klagte die Imkerbranche über die sinkende Zahl von Bienenfreunden in Deutschland. Nun entdecken vor allem Großstädter das Imkern für sich.

 “In den Städten verzeichnen wir Zuwachszahlen von 14 Prozent, im Bundesdurchschnitt sind es zwei Prozent“, sagt Petra Friedrich vom Deutschen Imkerbund in Wachtberg. Doch nach dem Honig-Urteil des Europäischen Gerichtshofes, wonach Honig mit Pollen von gentechnisch verändertem Mais nicht in den Handel darf, macht sich unter den rund 91 000 Imkern Verunsicherung breit. Der Imkerbund, der am Sonntag zum Deutschen Imkertag nach Stralsund lädt, fordert für Landwirte, die gentechnisch veränderte Pflanzen anbauen, einen gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsabstand von zehn Kilometern zu einem Bienenstock.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Kühlungsborn - Eine 17-jährige Urlauberin hat am Dienstag in Kühlungsborn mithilfe einer Notfall-App einen Großeinsatz ausgelöst. Die Polizei hält sich bei der …
Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Grusel-Wolke am Himmel sorgt für Angst und Schrecken
Feuerrot und bedrohlich wirkte eine Wolke über Brasilien und jagte damit vielen Menschen Schrecken ein. 
Grusel-Wolke am Himmel sorgt für Angst und Schrecken
Flaschenpost eines britischen Paars schafft es von Rhodos bis zum Gazastreifen
Während eines romantischen Strandurlaubs auf der griechischen Insel Rhodos hat ein britisches Paar eine Flaschenpost ins Mittelmeer geworfen - zwei Monate später kam sie …
Flaschenpost eines britischen Paars schafft es von Rhodos bis zum Gazastreifen
Wohnungseinbrecher flüchtet in den Main - am Ufer wird er festgenommen
Auf seiner Flucht vor der Polizei hat ein Dieb am Dienstag kurzzeitig Zuflucht im Main gesucht. Doch es half nichts: Irgendwann schwamm der 30-Jährige ans Ufer und wurde …
Wohnungseinbrecher flüchtet in den Main - am Ufer wird er festgenommen

Kommentare