Vom Wind weggerissen

Unfall in Südfrankreich: Deutscher Kitesurfer tot

Perpignan - Ein deutscher Urlauber ist laut örtlichen Medien beim Kitesurfen in Südfrankreich verunglückt und ums Leben gekommen.

Wie der Fernsehsender France 3 berichtete, riss eine heftige Windböe den 55-Jährige am Dienstagnachmittag auf einer Lagune nördlich von Perpignan fort. Aus etwa zehn Metern Höhe sei der Mann dann auf den Sandstrand gestürzt und gestorben.

Beim Kitesurfen lassen sich die Sportler von einem Lenkdrachen über das Wasser ziehen. Zum Zeitpunkt des Unglücks habe der Wind mit mehr als 80 Stundenkilometern geweht, dies sei selbst für erfahrene Kitesurfer schwierig.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Enkel zündet beim Unkrautvernichten Haus der Großeltern an
Dippoldiswalde (dpa) - Ein Zwölfjähriger hat beim Unkrautvernichten in Sachsen versehentlich das Haus seiner Großeltern in Brand gesteckt. Der Junge beseitigte mit einem …
Enkel zündet beim Unkrautvernichten Haus der Großeltern an
Auto rast in Menschengruppe - Fahrerin festgenommen
Bei einem Fest zum Ramadan-Ende in Newcastle soll ein Auto in eine Gruppe von Muslimen gerast sein. Sechs Menschen sind offenbar verletzt.
Auto rast in Menschengruppe - Fahrerin festgenommen
Beim Unkrautvernichten: Enkel zündet Haus seiner Großeltern an
Er wollte helfen - doch dann richtete er ein Katastrophe an: In Sachsen hat ein Zwölfjähriger aus Versehen das Haus seiner Großeltern in Brand gesetzt. 
Beim Unkrautvernichten: Enkel zündet Haus seiner Großeltern an
Körper zu kurvig: Frau muss Pool verlassen
Eine junge Frau aus den USA musste den Pool verlassen, weil ihr Körper „unangemessen“ sei. Noch unglaublicher ist der Fall, wenn man die Fotos dazu sieht.
Körper zu kurvig: Frau muss Pool verlassen

Kommentare