Österreich

Deutscher bei Klettertour tödlich verunglückt

Graz - Beim Aufstieg an einer Steilwand in der Steiermark ist ein 37-jähriger Kletterer aus Deutschland verunglückt und in den Tod gestürzt.

Er war am Freitagnachmittag zusammen mit einem 49-jährigen Kletterer aus Niederösterreich an der Rosskuppe-Nordwand bei Johnsbach unterwegs, wie die Landespolizeidirektion Steiermark am Samstag laut der österreichischen Nachrichtenagentur APA berichtete. Dort sei ein Felsblock abgebrochen und habe den 37-Jährigen mit sich in die Tiefe gerissen.

Das Unglück wurde von einer anderen Seilschaft beobachtet, die die Rettungsdienste alarmierte. Der Deutsche stürzte dem Bericht zufolge 30 Meter in die Tiefe, schlug auf dem Fels auf und erlitt dabei tödliche Kopfverletzungen. Nach den ersten Ermittlungen der Polizei waren die beiden Kletterer erfahren und gut ausgerüstet und trugen auch Steinschlaghelme.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Friederike“ wächst zum Orkan: Erstes Todesopfer in Deutschland
Der Bahnverkehr eingeschränkt, in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen fährt gar nichts mehr. Schuld ist das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“. Alle …
„Friederike“ wächst zum Orkan: Erstes Todesopfer in Deutschland
52 Menschen sterben bei Busunglück in Kasachstan
Bei einem schrecklichen Busunglück in Kasachstan sind 52 Menschen ums Leben gekommen. Der Reisebus geriet in Flammen und brannte vollständig aus. 
52 Menschen sterben bei Busunglück in Kasachstan
Mann findet Foto von verstorbener Frau, das er nie sehen sollte
Kurz vor der ersten Krebs-Operation ließen sich John und Michelle noch standesamtlich trauen. Im Brautkleid sollte er sie nie zu Gesicht bekommen. Bis kurz nach ihrem …
Mann findet Foto von verstorbener Frau, das er nie sehen sollte
Drohne rettet in Seenot geratene Surfer vor der Küste Australiens
Vor der Küste Australiens wurden zwei in Seenot geratene Surfer mit Hilfe einer Drohne gerettet. Es war die erste Rettung dieser Art. 
Drohne rettet in Seenot geratene Surfer vor der Küste Australiens

Kommentare