Deutscher mit Giftschlangen erwischt

Ramsen - Mit 15 giftigen Schlangen im Gepäck hat ein Deutscher versucht in die Schweiz einzureisen. Er wurde allerdings an einem unbesetzten Grenzübergang geschnappt.

Mit 15 Giftschlangen im Gepäck ist ein Deutscher in der Schweiz Grenzwächtern ins Netz gegangen. Der Mann hatte versucht, die Greifschwanz-Lanzenottern ohne Genehmigung in die Schweiz zu bringen, wie die Eidgenössische Zollverwaltung am Mittwoch mitteilte.

Geschnappt wurde der Reisende beim unbesetzten Grenzübergang Ramsen. Zuvor hatte er schon versucht, über einen bewachten Grenzübergang einzureisen, wurde aber wegen fehlender Importpapiere abgewiesen. Greifschwanz-Lanzenottern gehören zur Familie der Vipern, werden bis zu 80 Zentimeter lang und sind sehr giftig. Die Tiere kommen vor allem in Mittel- und Südamerika vor.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amokfahrer von Melbourne wird wegen Mordes angeklagt
Melbourne - Der Amokfahrer, der in Australien mit einem Auto in eine Fußgängerzone gerast ist, muss sich wegen Mordes verantworten. Laut Anklage hatte er den Tod …
Amokfahrer von Melbourne wird wegen Mordes angeklagt
Anklage: Polizist hätte „Reichsbürger“-Angriff verhindern können
Georgensgmünd - Nach den tödlichen Schüssen eines „Reichsbürgers“ auf einen Polizeibeamten wurde nun ein Verfahren gegen den Kollegen des Toten eingeleitet. Dieser hätte …
Anklage: Polizist hätte „Reichsbürger“-Angriff verhindern können
Fall Tugce: Täter legt Beschwerde gegen seine Abschiebung ein
Wiesbaden - Der für den Tod von Tugce Albayrak verantwortliche Sanel M. hat offiziell Beschwerde gegen seine geplante Abschiebung eingelegt. Bis eine Entscheidung fällt, …
Fall Tugce: Täter legt Beschwerde gegen seine Abschiebung ein
Schwere Stürme wüten in weiten Teilen der USA
Washington - Die USA leiden zur Zeit unter erheblichen Unwettern. Beischweren Stürmen sind am Wochenende mindestens mehrere Menschen getötet worden. Die Gefahr besteht …
Schwere Stürme wüten in weiten Teilen der USA

Kommentare