Deutscher nach Kajak-Tour vermisst

Wellington - In Neuseeland wird ein 25-Jähriger Deutscher vermisst, der mit einem Kajak unterwegs war. Es gibt Indizien, dass er möglicherweise  aus Leichtsinn verunglückt ist.

Das Kajak sowie das Paddel wurden am Mittwoch am Ufer des Hawea-Sees bei Wanaka auf der Südinsel angespült, doch fehlte von dem Mann jede Spur, berichtete die Polizei am Donnerstag. Der Mann habe sich seit etwa zwei Monaten in Neuseeland aufgehalten. Roy Bailey, Chef der Lebensretter von Wanaka, sagte der Zeitung “Otago Daily Times“, der Mann habe offenbar keine Schwimmweste getragen. “Die Weste, die zu dem Kajak gehört, lag noch in der Garage, wo er das Kajak ausgeliehen hatte“, sagte er der Zeitung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbobild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Da wird einem richtig schlecht. In Barcelona haben fliegende Händler Snacks verkauft, die sich jetzt als ziemlich ekelig herausgestellt haben. 
Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Zukünftige Londonreisende werden diese Nachricht noch verdauen: Die weltberühmten Glocken von Big Ben sollen eine Zeit lang wegen Bauarbeiten nicht läuten. Vielleicht …
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Lotto vom 16.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot ist eine Million Euro.
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Ein Baby-Delfin verirrt sich am Strand von Almería ins flache Wasser und bezahlt dafür mit seinem Leben. Nicht, weil das Junge an Land gespült wurde. Sondern weil …
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien

Kommentare