Urlaubsdrama in Südfrankreich

Stier tötet deutschen Radfahrer

Paris - Todesdrama im Urlaub: Ein deutscher Radfahrer ist in Südfrankreich von einem Stier getötet worden. Der 54-jährige Tourist und seine Frau waren in der Camargue unterwegs, als sie von dem Tier attackiert wurden.

Der Mann erlitt schwere Brustverletzungen und starb. Die Frau wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus der Stadt Arles gebracht.

Laut Polizeiangaben hatten mehrere ausgewachsene Stiere in dem Gehege miteinander gekämpft. Dabei öffnete sich die Absperrung und ein Stier brach aus. Das Tier attackierte die Radfahrer, die nahe des Geheges unterwegs waren.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Hurrikan "Maria" setzt seinen zerstörerischen Zug über die Karibikinseln fort. Nach Dominica und dem französischen Überseegebiet Guadeloupe rast der Sturm nun direkt auf …
Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Wütender Kunde schreibt diesen Wutbrief an Möbelhaus - und bekommt riesigen Zuspruch
Ein Möbelhaus macht bei dem Einbau einer Küche einen blöden Fehler - der wütende Geschädigte teilt ein Foto davon auf Facebook. Der Beitrag beschäftigt tausende User.
Wütender Kunde schreibt diesen Wutbrief an Möbelhaus - und bekommt riesigen Zuspruch
Goldener Herbst? Jahrhundertwinter? So wird das Wetter wirklich
Freude kommt wettertechnisch bei vielen aktuell nicht auf, wenn man aus dem Fenster blickt. Doch das soll sich dank Queena bald ändern. Folgt danach ein …
Goldener Herbst? Jahrhundertwinter? So wird das Wetter wirklich
Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen
Düsseldorf (dpa) - Flugzeugpiloten werden im deutschen Luftraum immer häufiger durch Drohnen behindert.
Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen

Kommentare