Urlaubsdrama in Südfrankreich

Stier tötet deutschen Radfahrer

Paris - Todesdrama im Urlaub: Ein deutscher Radfahrer ist in Südfrankreich von einem Stier getötet worden. Der 54-jährige Tourist und seine Frau waren in der Camargue unterwegs, als sie von dem Tier attackiert wurden.

Der Mann erlitt schwere Brustverletzungen und starb. Die Frau wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus der Stadt Arles gebracht.

Laut Polizeiangaben hatten mehrere ausgewachsene Stiere in dem Gehege miteinander gekämpft. Dabei öffnete sich die Absperrung und ein Stier brach aus. Das Tier attackierte die Radfahrer, die nahe des Geheges unterwegs waren.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausbruch aus Psychiatrie: Flüchtiger gefasst
In Kleve ist ein 35-Jähriger aus der psychiatrischen LVR-Klinik ausgebrochen. Wie die Staatsanwaltschaft am Samstag mitteilte, ist der Flüchtige nun gefasst.
Ausbruch aus Psychiatrie: Flüchtiger gefasst
Polizei fasst flüchtigen Psychiatrie-Gefangenen
Bedburg-Hau (dpa) - Die Polizei hat einen aus einer Psychiatrie am Niederrhein geflohenen Strafgefangenen gefasst. Das teilte die Staatsanwaltschaft Kleve mit. Der …
Polizei fasst flüchtigen Psychiatrie-Gefangenen
Schlafmohn-Plantage im Millionenwert in den USA entdeckt
Washington (dpa) - Durch puren Zufall ist die Polizei im US-Bundesstaat North Carolina auf ein großes Opium-Mohnfeld gestoßen und hat damit dem regionalen Drogenhandel …
Schlafmohn-Plantage im Millionenwert in den USA entdeckt
Auto fährt Berliner U-Bahn-Treppe hinunter - sechs Verletzte
Ein Auto fährt in Berlin die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Berliner U-Bahn-Treppe hinunter - sechs Verletzte

Kommentare