Zimbabwe: Partei setzt Präsident Robert Mugabe ab

Zimbabwe: Partei setzt Präsident Robert Mugabe ab

Tod abseits der Piste

Deutscher Skifahrer erstickt im Tiefschnee

Montafon - Schrecklicher Unfall beim Wintersport: Ein deutscher Skifahrer ist in Österreich nach einem Unfall fernab der Piste im Tiefschnee erstickt.

Der 31-Jährige habe im Skigebiet Montafon in Vorarlberg alleine eine Piste verlassen und im freien Gelände die Kontrolle verloren, teilte die Polizeidirektion in Bregenz am Mittwoch mit. Er sei vorwärts über einen steilen Hang in den Tiefschnee gestürzt und mit dem Gesicht nach unten liegen geblieben. Weil er sich nicht selbst befreien konnte, sei der Skifahrer erstickt. Ein Wiederbelebungsversuch sei erfolglos gewesen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann entdeckt nach dem Aufwachen gruselige Fotos auf seinem Handy
Seit Monaten wird der Twitter-User Adam Ellis angeblich von einem toten Kind heimgesucht. Bisher konnte er der Welt nur skizzierte Bilder und die Erlebnisse mit „Dear …
Mann entdeckt nach dem Aufwachen gruselige Fotos auf seinem Handy
16-jährige Zirkusartistin stürzt vor Augen der Zuschauer in die Tiefe
Schockmoment während der Vorstellung: Eine 16-jährige Zirkusartistin ist im thüringischen Pößneck in die Tiefe gestürzt.
16-jährige Zirkusartistin stürzt vor Augen der Zuschauer in die Tiefe
Dreifache Mutter erstochen - zehn Jahre alter Sohn ruft Polizei
Im nordrhein-westfälischen Bad Oeynhausen ist eine Frau getötet worden. Ihr kleiner Sohn hatte die Polizei alarmiert.
Dreifache Mutter erstochen - zehn Jahre alter Sohn ruft Polizei
Wie kleine Kegelrobben jagen lernen
Die Kindheit der Kegelrobben ist kurz. Nach drei Wochen Stillzeit müssen sie sich ihr Futter selbst erbeuten. Wie sie das lernen, haben britische Forscher verfolgt.
Wie kleine Kegelrobben jagen lernen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion