+

59-Jähriger ignorierte Warnung

Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol

Sölden - Obwohl Experten vor Lawinen gewarnt hatten, hat sich ein Deutscher in Sölden in Gefahr begeben - und kam durch ein Schneebrett, das er wohl selbst ausgelöst hatte, ums Leben. 

Der 59-Jährige war laut Angaben der Polizei vom Donnerstag im beliebten Tiroler Wintersportort alleine unterwegs, als er von der Lawine rund 3,5 Meter tief verschüttet wurde. Obwohl er aufgrund seines Lawinenortungsgeräts schnell von Einsatzkräften entdeckt wurde, kam jede Hilfe zu spät. 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Christbaum im Windkanal: Er kippt schneller als gedacht
Aachen (dpa) - Wie verhält sich ein Weihnachtsbaum im Sturm? Forscher haben ein Exemplar im Windkanal getestet und kommen zu beunruhigenden Ergebnissen.
Christbaum im Windkanal: Er kippt schneller als gedacht
Übergroßer Weihnachtsbaum löst Polizeieinsatz in Baden-Württemberg aus
Er sollte in der Vorweihnachtszeit für Freude sorgen. Doch bevor der Christbaum an seinem Standort im baden-württembergischen Kandern angekommen ist, hat er für mächtig …
Übergroßer Weihnachtsbaum löst Polizeieinsatz in Baden-Württemberg aus
Heftige Explosion in Wohnhaus in Salzgitter - Vier Verlezte
Eine heftige Detonation in einem Wohnblock. Sanitäter versorgen Verletzte. Die Ursache ist noch ein Rätsel.
Heftige Explosion in Wohnhaus in Salzgitter - Vier Verlezte
Sie ist die Miss World 2017 - und rührt mit einer Aussage
Manushi Chhillar ist Miss Word 2017. Die Medizinstudentin aus Indien beschert ihrem Land damit eine Rekordmarke - und weiß schon, was sie ihrer Heimat zurückgeben will.
Sie ist die Miss World 2017 - und rührt mit einer Aussage

Kommentare