Drama in den USA

Im Grand Canyon: Deutscher stirbt auf Campingplatz

Phoenix - Er wollte mit seiner Frau in den USA einen schönen Urlaub verbringen. Dann schlug das Schicksal zu: Ein Deutscher ist am Montag am Grand Canyon gestorben.

Ein deutscher Tourist, der mit seiner Frau am Grand Canyon in den USA Urlaub machte, ist im Alter von 64 Jahren gestorben. Der Mann aus Lambrechtshagen bei Rostock starb am Montagabend (Ortszeit) auf einem Campingplatz, teilte der National Park Service am Mittwoch mit. Als Ranger den Mann erreichten, versuchten andere Besucher bereits, den Bewusstlosen wiederzubeleben.

Möglicherweise habe die Höhe von 2100 Metern eine Rolle gespielt, sagte eine Sprecherin. Das Naturwunder im Staat Arizona besuchen jedes Jahr Millionen Touristen. Im Schnitt kommt es jährlich zu zwölf Todesfällen.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödliche Meuterei in Gefängnis: Soldaten im Einsatz
Natal - Nach der tödlichen Meuterei in einem Gefängnis im Nordosten Brasiliens haben Soldaten damit begonnen, durch die nahe gelegene Stadt Natal zu patrouillieren.
Tödliche Meuterei in Gefängnis: Soldaten im Einsatz
Rekord bei den Jägern
Mehr Menschen begeistern sich für die Jagd, der Deutsche Jagdverband hat so viele Weidmänner und -frauen gezählt wie nie zuvor. Aber wo gibt es die meisten Jäger? Und …
Rekord bei den Jägern
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona
Verona - Bei einem schweren Busunglück nahe Verona in Italien sind 16 Menschen ums Leben gekommen. 39 Reisende seien verletzt worden. Es handelt sich um Schüler aus …
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona
Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose
München - Modesünde? Mitnichten! Die Jogginghose erfährt ein Revival. Was man darüber zum „Tag der Jogginghose“ diesen Samstag wissen sollte.
Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Kommentare