Deutscher (28) stürzt auf Mallorca in Schlucht - tot

Palma de Mallorca - Ein Bergsteigerdrama ereignete sich auf der spanischen Ferieninsel Mallorca. Ein 28-jähriger deutscher Urlauber stürzte 100 Meter tief in den Tod.

Ein deutscher Urlauber ist auf der spanischen Ferieninsel Mallorca beim Bergsteigen tödlich verunglückt. Wie die Rettungsdienste am Donnerstag mitteilten, war der 28 Jahre alte Mann in der Gemeinde Bunyola im Nordwesten der Insel rund 100 Meter tief in eine Schlucht gestürzt. Die Ursache des Unglücks war zunächst nicht bekannt. Die von Spaziergängern alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Identität und die Herkunft des Toten wurden nicht mitgeteilt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Mexiko-Stadt (dpa) - Mittels 3D-Technik haben Forscher dem ältesten bekannten Skelett Amerikas ein Gesicht gegeben. Nach der Rekonstruktion hatte "Naia" asiatische Züge, …
Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen. 22 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Der Bayreuther Polizei ist am Freitagnachmittag bei einem Tweet ein Fauxpas unterlaufen. Wegen eines abgebildeten Dirndl-Dekolletés handelten sich die Beamten eine Rüge …
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel
Horst Schürmann ist seit mehr als zwei Jahren obdachlos. Der Rentner lebt in seinem Auto und beschäftigt unter anderem die Caritas und seine Heimatstadt Solingen.
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel

Kommentare