Am Arlberg

Deutscher Tourengeher stirbt in Lawine in Tirol

Pettneu am Arlberg - Nach einem Lawinenabgang in Tirol ist am Mittwoch die Leiche eines deutschen Tourengehers geborgen worden. Das berichtete die Tiroler Polizei.

Der Mann war mit sieben weiteren Alpinisten rund 150 Meter unterhalb des Grießkopf-Gipfels bei Pettneu am Arlberg in Österreich unterwegs. Der Verunglückte löste als letzter Skifahrer der Gruppe die Lawine selbst aus, die ihn begrub. Seine Begleiter blieben unverletzt, konnten ihn aber nur noch tot bergen. Die Herkunft des Verunglückten war zunächst unklar. Rettungskräfte brachten die Gruppe mit dem Hubschrauber ins Tal.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jedes dritte Kind vermisst Beachtung durch Eltern
Sicherheit und Geborgenheit im Elternhaus: Was wie eine Selbstverständlichkeit klingt, ist leider keine für viele Kinder in deutschen Großstädten.
Jedes dritte Kind vermisst Beachtung durch Eltern
Krankenschwester (50) nach Mordserie verurteilt
Mit einer Insulinspritze hat eine Krankenschwester in Kanada acht Patienten ermordet. Das Motiv ihrer Taten werden Angehörige der Toten wohl kaum verstehen.
Krankenschwester (50) nach Mordserie verurteilt
Staatsanwaltschaft versteigert Luxushandtaschen einer Lehrerin
Es geht um eine Millionen Euro. Um so viel Geld soll eine Lehrerin aus Osnabrück die Staatskasse betrogen haben. Nun versteigert die Staatsanwaltschaft Luxushandtaschen …
Staatsanwaltschaft versteigert Luxushandtaschen einer Lehrerin
Festival eskaliert: Schüsse und Schlagstockeinsatz im Urlaubsort
Auf einem Festival für britische Touristen eskalierte am Sonntagabend ein Polizeieinsatz. Mit Warnschüssen in die Luft und dem Einsatz von Schlagstöcken wurden Touristen …
Festival eskaliert: Schüsse und Schlagstockeinsatz im Urlaubsort

Kommentare