Am Arlberg

Deutscher Tourengeher stirbt in Lawine in Tirol

Pettneu am Arlberg - Nach einem Lawinenabgang in Tirol ist am Mittwoch die Leiche eines deutschen Tourengehers geborgen worden. Das berichtete die Tiroler Polizei.

Der Mann war mit sieben weiteren Alpinisten rund 150 Meter unterhalb des Grießkopf-Gipfels bei Pettneu am Arlberg in Österreich unterwegs. Der Verunglückte löste als letzter Skifahrer der Gruppe die Lawine selbst aus, die ihn begrub. Seine Begleiter blieben unverletzt, konnten ihn aber nur noch tot bergen. Die Herkunft des Verunglückten war zunächst unklar. Rettungskräfte brachten die Gruppe mit dem Hubschrauber ins Tal.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eingeschlossene Touristen müssen weiter in Höhle ausharren
Für die Touristen sollte es ein Abenteuerausflug werden, mit Übernachtung in einer Höhle. Dann hat ihnen ein Wassereinbruch den Rückweg abgeschnitten. Bei sechs Grad …
Eingeschlossene Touristen müssen weiter in Höhle ausharren
Postbote öffnete über 1400 Briefe und Pakete - aus einem Grund
Ein Postbote hat in Wolgast in Mecklenburg-Vorpommern offenbar mehr als 1400 Briefe und zahlreiche Pakete geöffnet und danach weggeworfen. Dabei ging der Mann sehr …
Postbote öffnete über 1400 Briefe und Pakete - aus einem Grund
Vier Tote bei Hotelbrand in Prag - Zweites deutsches Todesopfer bestätigt
Vier Menschenleben hat der Hotelbrand in Prag am Wochenende gefordert. Nun wurde ein zweites deutsches Todesopfer identifiziert. 
Vier Tote bei Hotelbrand in Prag - Zweites deutsches Todesopfer bestätigt
Wie bringt er das übers Herz? Hier wirft ein Vater sein Baby in den Müll
Nicht vorzustellen, wie ein Mensch das übers Herz bringt. Ein Vater hat in China seine neugeborene Tochter in einer Papiertüte einfach in den Müll geworfen.
Wie bringt er das übers Herz? Hier wirft ein Vater sein Baby in den Müll

Kommentare