Deutscher Tourist fällt vom Balkon - tot

Barcelona - Ein junger deutscher Tourist ist in dem nordostspanischen Badeort Lloret de Mar von einem Balkon im siebten Stockwerk eines Apartmenthauses in den Tod gestürzt.

Die Leiche des 19-Jährigen wurde am Freitagmorgen gefunden, wie die Polizei in dem katalanischen Touristenort mitteilte. Die Ermittler gehen von einem Fall von „Balconing“ aus. Dabei springen wagemutige, meist junge Touristen von einem Balkon zum nächsten.

Die Notärzte konnten den jungen Deutschen nicht mehr reanimieren. Den Polizeiangaben zufolge lebte das Opfer nicht in dem Apartmenthaus, in dem sich der Unfall ereignete, wie die Onlinezeitung „Diari de Girona“ berichtete.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrer rettet kleinen verwaisten Bär - und benennt ihn nach einem Fußball-Star
Wie süß ist das denn bitte?! Ein Autofahrer hat das Leben eines wenige Monate alten verwaisten Braunbären gerettet und ihm einen witzigen Namen verpasst.
Autofahrer rettet kleinen verwaisten Bär - und benennt ihn nach einem Fußball-Star
Mann schleicht sich in Geisterstadt Fukushima - und macht erschreckende Entdeckung
Der Fotograf Keow Wee Loong liebt das Abenteuer, keine Grenze ist ihm zu weit. Genau aus dem Grund wagte er sich in die verseuchtesten Zonen Fukushimas - und was er dort …
Mann schleicht sich in Geisterstadt Fukushima - und macht erschreckende Entdeckung
Immer mehr Senioren hinter Gittern
Hinter Gittern wächst die Zahl der Senioren. Die JVA Bielefeld-Senne ist europaweit die größte Anstalt im offenen Vollzug und hat sich mit speziellen Abteilungen auf die …
Immer mehr Senioren hinter Gittern
Seit 12 Jahren vermisst - jetzt hat die Polizei eine heiße Spur
Seit zwölf Jahren fehlt jede Spur von dem Mädchen - jetzt haben Ermittler einen neuen Hinweis. In einem Wald in Brieselang könnten Leichenspürhunde etwas finden.
Seit 12 Jahren vermisst - jetzt hat die Polizei eine heiße Spur

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion