+

Deutscher versteckt in Belgien elf Krokodile

Brüssel - Ein Deutscher hatte in einer belgischen Villa elf Krokodile und einen Alligator versteckt. Doch dann kam ihm die Polizei auf die Schliche. Für die Tiere war das ein Segen.

Bei einer Hausdurchsuchung in der Villa eines Deutschen hat die belgische Polizei elf Nilkrokodile und einen Alligator entdeckt. Die Tiere seien vernachlässigt worden, sagte der Biologe Frederik Thoelen vom Wildtierzentrum in Opglabbeek am Freitag. Wegen Verdachts auf Betrug habe die Polizei das Haus im Dorf Lapscheure am Donnerstag durchsucht. Der Besitzer habe nicht die nötigen Papiere für die Tiere gehabt und die Rechte an das Zentrum abgetreten. „Das sind gute Nachrichten, denn jetzt können wir nach einer neuen Unterkunft für die Tiere suchen“, sagte Thoelen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrer macht Pinkelpause - Mann kapert Tram in Wien
Wien - Ungewöhnliche Spritzfahrt in Wien: Während der Fahrer auf Pinkelpause war, hat ein Unbekannter eine Straßenbahn gekapert.
Fahrer macht Pinkelpause - Mann kapert Tram in Wien
Nach Gefängnisaufstand in Brasilien: Zwei abgetrennte Köpfe entdeckt
Natal - Nach einem neuerlichen Gefängnisaufstand im Nordosten Brasiliens haben Gerichtsmediziner in der Haftanstalt Überreste von mindestens zwei Leichen gefunden.
Nach Gefängnisaufstand in Brasilien: Zwei abgetrennte Köpfe entdeckt
Erdbeben erschüttert Salomonen-Inseln und Papua-Neuguinea
Sydney - Ein schweres Erdbeben der Stärke 7,9 hat die Region um die Inselgruppe der Salomonen und Papua-Neuguinea im Südpazifik erschüttert.
Erdbeben erschüttert Salomonen-Inseln und Papua-Neuguinea
Bedrohte Säbelantilopen im Tschad ausgewildert
Mit ihren gebogenen Hörnern ist die Säbelantilope ein stattlicher Anblick. Tierforscher wollen sie mit einer Auswilderungsaktion retten.
Bedrohte Säbelantilopen im Tschad ausgewildert

Kommentare