+

Deutscher versteckt in Belgien elf Krokodile

Brüssel - Ein Deutscher hatte in einer belgischen Villa elf Krokodile und einen Alligator versteckt. Doch dann kam ihm die Polizei auf die Schliche. Für die Tiere war das ein Segen.

Bei einer Hausdurchsuchung in der Villa eines Deutschen hat die belgische Polizei elf Nilkrokodile und einen Alligator entdeckt. Die Tiere seien vernachlässigt worden, sagte der Biologe Frederik Thoelen vom Wildtierzentrum in Opglabbeek am Freitag. Wegen Verdachts auf Betrug habe die Polizei das Haus im Dorf Lapscheure am Donnerstag durchsucht. Der Besitzer habe nicht die nötigen Papiere für die Tiere gehabt und die Rechte an das Zentrum abgetreten. „Das sind gute Nachrichten, denn jetzt können wir nach einer neuen Unterkunft für die Tiere suchen“, sagte Thoelen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnhof im französischen Nimes geräumt
Sicherheitskräfte haben nach einem Medienbericht den Bahnhof im südfranzösischen Nîmes geräumt und abgesperrt.
Bahnhof im französischen Nimes geräumt
Lebensraum für Orang-Utans schwindet
Fast die Hälfte ihres Lebensraums ist binnen 30 Jahren verschwunden: Den freilebenden Orang-Utans geht es schlechter denn je. Konsumenten können zum Schutz der …
Lebensraum für Orang-Utans schwindet
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Messerstecherei in einem Geschäft an einer belebten Straße. Ein Mensch stirbt. Die Polizei hat zwei Jugendliche festgenommen.
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Forscher machen unheimliche Entdeckung in verseuchtem Atomtest-Gebiet
Wo durch die USA vor langer Zeit Atomwaffentests durchgeführt wurden, haben Forscher jetzt eine unheimliche Entdeckung auf dem Meeresboden gemacht. 
Forscher machen unheimliche Entdeckung in verseuchtem Atomtest-Gebiet

Kommentare