Deutscher in Wien erstochen

Wien - Ein Mann ist auf der Wiener Donauinsel erstochen worden. Das Opfer soll ein 29-jähriger Deutscher sein, der erst seit kurzem in Österreich lebte.

Sieben Männer, die sich nur flüchtig kannten, seien am Sonntagabend in dem Erholungsgebiet über eine Lappalie in Streit geraten, berichtet Polizeisprecher Roman Hahslinger. “Der Streit hat sich aufgeschaukelt, und einer hat zugestochen.“ Nach dem Angriff waren vier der Männer davongelaufen, nur einer blieb bis zum Eintreffen der Polizei bei dem Opfer. Der siebte Mann war während der Attacke auf Toilette. Mit den Angaben des beim Opfer wartenden Mannes konnten weitere Beteiligte gefunden und befragt werden. Bei dem Opfer sei ein deutscher Ausweis gefunden worden, sagte Hahslinger. Die Identität werde aber noch überprüft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sechs Menschen in Londoner Einkaufszentrum mit Säure verletzt
Sechs Menschen sind mit einer gefährlichen Substanz in einem Einkaufszentrum im Osten Londons besprüht und verletzt worden. Ein Verdächtiger sitzt in Haft.
Sechs Menschen in Londoner Einkaufszentrum mit Säure verletzt
Lotto vom 23.09.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Lotto vom 23.09.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag. Im Jackpot liegen heute 8 Millionen Euro.
Lotto vom 23.09.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Neues Erdbeben erschüttert Mexiko - Zwei Tote durch Herzinfarkt
Die Rettungskräfte suchen in Trümmerbergen noch nach Überlebenden des letzten Bebens vom 19. September, da wird Mexiko am Samstag erneut von Erdstößen erschüttert - das …
Neues Erdbeben erschüttert Mexiko - Zwei Tote durch Herzinfarkt
Dreijährige fällt von scheuendem Pferd und stirbt
Ein Pferd scheut, reißt sich los und wirft ein kleines Mädchen ab. Die Dreijährige stirbt noch am Unfallort an ihren Verletzungen.
Dreijährige fällt von scheuendem Pferd und stirbt

Kommentare