Deutscher bei Zermatt von Lawine getötet

Zermatt - Ein deutscher Tourengeher ist im Skigebiet von Zermatt von einer Lawine getötet worden. Der 52-Jährige war abseits der Piste unterwegs gewesen. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Der 52-Jährige war am Sonntag mit fünf Kameraden auf Skiern außerhalb der gesicherten Piste unterwegs. Er wurde unterhalb der Monte-Rosa-Hütte verschüttet. Seine Begleiter alarmierten sofort die Rettungskräfte, die das Opfer unter einer mehr als zwei Meter hohen Schneedecke entdeckten. Der Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen, wie die Polizei im Schweizer Kanton Wallis am Montag mitteilte.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

2016 bricht als drittes Jahr in Folge den Temperaturrekord
Warm, wärmer, 2016: Das Jahr ist nun schon das dritte in Folge mit Temperaturrekord. Forscher weltweit schlagen Alarm - auch wenn 2017 etwas kühler werden könnte gehe es …
2016 bricht als drittes Jahr in Folge den Temperaturrekord
Lufthansa-Maschine kommt in Paris von Rollbahn ab
Paris - Ein Lufthansa-Flugzeug ist nach der Landung am Pariser Flughafen Charles de Gaulle mit dem Vorderrad von der Rollbahn abgekommen. Es wird angenommen, dass Glätte …
Lufthansa-Maschine kommt in Paris von Rollbahn ab
Lotto am Mittwoch: Die Gewinnzahlen sind da
Saarbrücken - Auch am Mittwoch warten die Lottospieler auf ihre Glückszahlen. Hier finden Sie die Zahlen vom 18. Januar 2017.
Lotto am Mittwoch: Die Gewinnzahlen sind da
Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs
Lieberose - Zum Wiehern: Bei einer Verkehrskontrolle in Brandenburg haben Polizisten in einem Kofferraum ein lebendes Shetland-Pony entdeckt.
Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Kommentare