+
Chaos in Tunesien: Ein deutsches Paar mit Jagdwaffen soll im Land festgenommen worden sein.

TV: Deutsches Paar mit Waffen in Tunesien festgenommen

Tunis - Ein deutsches Paar mit Jagdwaffen soll in Tunesien festgenommen worden sein. Dies berichtete ein Journalist des staatlichen tunesischen Fernsehsenders.

Mehrere weitere Europäer seien ebenfalls festgenommen worden, hieß es. Zunächst gab es widersprüchliche Angaben über die Zahl und Nationalität der Festgenommenen. Die Deutsche Botschaft konnte die Angaben nicht bestätigen. Ob sie an den Gefechten in Tunis beteiligt waren oder dies vorhatten, war zunächst unklar.

Chaos: Staatskrise in Tunesien

Chaos: Staatskrise in Tunesien

Am Nachmittag hatten Soldaten in Tunis zahlreiche Taxis angehalten und auf Waffen durchsucht. Gegen 15 Uhr kam es zu heftigen Schießereien im Stadtzentrum. Mehrere Hubschrauber waren im Einsatz. Die Armee, die als volksnah und revolutionsfreundlich gilt, tötete zwei Scharfschützen, die auf Dächern in Stellung waren. Es handelte sich um mutmaßliche Anhänger des geflohenen Präsidenten Zine el Abidine Ben Ali.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben
Bisher drei Tote, der Fernverkehr der Bahn bundesweit eingestellt. Schuld ist das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben
Weg nach St. Anton frei: Straßensperren nach Lawinengefahr aufgehoben
Der österreichische Wintersportort St. Anton am Arlberg ist wieder per Auto erreichbar.
Weg nach St. Anton frei: Straßensperren nach Lawinengefahr aufgehoben
Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Genf (dpa) - Das Jahr 2017 war nach Angaben mehrerer Klima-Institutionen unter den drei wärmsten seit Beginn der Aufzeichnungen. Dabei habe es diesmal nicht wie in den …
Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen
Wegen Salmonellen hat die Westfälische Fleischwarenfabrik Stockmeyer eine Charge Teewurst zurückgerufen.
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen

Kommentare