1. Startseite
  2. Welt

Chaos an deutschen Flughäfen: Mitarbeiterin klagt über Arbeitsbedingungen – „Unaushaltbare Zustände“

Erstellt:

Von: Nadja Zinsmeister

Kommentare

Zahlreiche Passagiere stehen an den Eurowings-Schaltern im Flughafen Düsseldorf. Wegen Personalproblemen hat die Airline Eurowings erneut zahlreiche Verbindungen an den beiden größten Flughäfen Nordrhein-Westfalens gestrichen.
Zahlreiche Passagiere stehen wegen Personalproblemen im Flughafen Düsseldorf Schlange und warten. © Federico Gambarini/dpa

An deutschen Flughäfen herrscht aktuell Chaos – nicht nur für Reisende. Eine Flughafenmitarbeiterin verrät, wie schlimm die Arbeitsbedingungen aktuell sind.

München - Deutschland befindet sich in einem Flughafen-Chaos. Mit den wegfallenden Corona-Maßnahmen in vielen Urlaubsländern und den bevorstehenden Sommerferien in einigen Bundesländern Deutschlands herrschen aktuell Ausnahmezustände an den Flughäfen. Darunter scheinen besonders die Mitarbeiter zu leiden, wie jetzt ans Licht kommt.

Deutschland: Chaos an Flughäfen – Mitarbeiterin berichtet von Arbeitszuständen

Gegenüber rtl.de verriet eine Mitarbeiterin eines Flughafens, die anonym bleiben möchte, wie schlecht die Arbeitsbedingungen an Flughäfen in Deutschland aktuell für viele sind. „Ich würde die Zustände als unaushaltbar und als Zumutung beschreiben“, sagte sie im Interview. Grund dafür seien Stehzeiten von bis zu sechs Stunden ohne Pause zum Essen oder Sonstiges.

Dazu komme, dass Mitarbeiter, die im Moment in Teilzeit beschäftigt sind, anscheinend gar nicht erst zu Vollzeit wechseln dürften. „Die Firma ist natürlich auf den Geschmack gekommen in der Zeit von der Kurzarbeit, dass es auch mit weniger Personal klappt“, sagte die Frau weiter im Gespräch und erklärte, das Personal sei deshalb mit Absicht unterbesetzt. Hinzukämen laut rtl.de die Aussichten auf Mindestlohn und Schichten von zehn Stunden, damit handele es sich bei einigen nicht unbedingt um begehrte Jobs.

Video: Erste Flughäfen kapitulieren – Wo sich schon jetzt Tausende Koffer stapeln

Die Folgen bekämen nicht nur die Mitarbeiter durch die harten Arbeitszeiten zu spüren, sondern natürlich auch die Reisenden. Verspätete oder ausfallende Flüge seien aktuell die Folgen, allein in Düsseldorf sind am Sonntag gleich mehrere Flüge ausgefallen. Währenddessen hat sich ein Flug nach Mallorca zu einem absoluten Albtraum entwickelt, wie eine Passagierin berichtete.

Flughafen-Chaos in Deutschland: Das rät ein Anwalt

Bei den langen Warteschlangen an den Sicherheits- und Gepäckschaltern drohe man außerdem, zu spät zum Flug zu kommen. Ein Anwalt erklärte gegenüber dem Sender, dass Fluggäste prinzipiell einen Anspruch gegen die Fluggesellschaft hätten. Es sei aber einiges zu beachten. „Wenn man in der Schlange selber schon merkt, dass es eng wird, unbedingt melden, unbedingt vordrängeln“, rät er. Ansonsten verliere man diesen Anspruch später. Darüber hinaus sollten Fluggäste noch andere Hinweise beachten. (nz)

Auch interessant

Kommentare