+
Weihnachtlicher Häuserschmuck: Ein Trend, der nach Deutschland gekommen ist.

Dunkle Jahreszeit wird hell

Deutschland schaltet zu Weihnachten 9,5 Milliarden Lichter an

Hamburg - Die dunkle Jahreszeit kommt - und Deutschland reagiert mit ganz viel Licht. 9,5 Milliarden Lämpchen und Lichtlein werden in den kommenden Wochen aufleuchten.

Lichterketten, leuchtende Fensterbilder und blinkende Weihnachtsfiguren werden in diesen Tagen in Millionen von Wohnungen, Häusern und Vorgärten in Deutschland aufgestellt. Insgesamt 9,5 Milliarden Lämpchen und Lichtlein erhellen in den kommenden Wochen die privaten Haushalte, hat das Hamburger Energieunternehmen Lichtblick mit Hilfe des Marktforschungsinstituts YouGov ermittelt.

„Die Lichterkette gehört für die Deutschen ebenso zu Weihnachten wie der Christstollen und der Tannenbaum“, sagte Lichtblick-Sprecher Ralph Kampwirth am Montag in Hamburg. „Dieser Trend erreicht in diesem Jahr ein neues Rekordniveau.“ Gegenüber dem Vorjahr steige die Zahl der Weihnachtslämpchen um 400 Millionen oder sechs Prozent.

Ein Durchschnittshaushalt wird der Befragung von mehr als 2000 Haushalten zufolge mit fünf bis sechs verschiedenen Leuchtmitteln geschmückt, an denen zwischen 20 und 200 kleine Lämpchen erstrahlen. Die Festtagsbeleuchtung wird rund 820 Millionen Kilowattstunden Strom schlucken, das entspricht dem Jahresverbrauch einer Großstadt mit 270 000 Einwohnern. Die Energiekosten belaufen sich auf rund 235 Millionen Euro. Mit LED-Lämpchen statt herkömmlicher Lichterketten lasse sich der Energieverbrauch um bis zu 90 Prozent senken.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fipronil-Skandal weitet sich aus
Nach immer neuen Funden von Fipronil in Eiern und Ei-Produkten, wird in den betroffenen Staaten und auf EU-Ebene nach Lösungen gesucht - aber auch nach Schuldigen.
Fipronil-Skandal weitet sich aus
Wegen dieser Zeitungsannonce schäumen Eltern gerade über vor Wut
Eine besonders böse Zeitungsannonce sorgt bei Facebook gerade für viele wütende Kommentare von Eltern und anderen Internet-Usern. 
Wegen dieser Zeitungsannonce schäumen Eltern gerade über vor Wut
Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Schweizer Tierschützer fordern schärfere Kontrollen
Auf einem Pferdehof in der Gemeinde Hefenhofen im Kanton Thurgau verendeten in den vergangenen Monaten rund ein Dutzend Tiere. Nun fordern Tierschützer schärfere …
Schweizer Tierschützer fordern schärfere Kontrollen

Kommentare