Warten auf sonnige Oktobertage geht weiter

Tief "Zofia" gibt Hoch "Peter" keine Chance

Offenbach - Tief "Zofia", das sich über Ostmitteleuropa breit macht, verhindert derzeit sonnige Oktobertage in Deutschland. Auch in den kommenden Tagen ist kaum Besserung in Sicht.

Auch wenn derzeit zahlreiche Kastanien von den Bäumen fallen und die Blätter immer bunter werden - an diesem Wochenende dürfte das Wetter wenig einladend für einen Herbstspaziergang bleiben. Schuld daran ist das Tief "Zofia". Es macht sich über Ostmitteleuropa breit und beeinflusst das Wetter auch in Deutschland so, dass Hoch "Peter" über Skandinavien nicht zum Zug kommt und für sonnige Oktobertage sorgen kann. "Es gibt wenig Änderung des eher trüben und kühlen Herbstwetters", sagte Christoph Hartmann, Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes in Offenbach.

Viele Wolken, wenig Sonne und immer wieder mal Regen: So lautet die Wetterkombination der kommenden Tage. Vor allem in der Osthälfte Deutschlands muss mit Regen gerechnet werden - in Küstennähe auch in Verbindung mit einer steifen Brise. Bei Tagestemperaturen von etwa zehn Grad ist es eher ungemütlich, nachts kann es sogar frische fünf Grad kalt werden.

Auch Schneefall ist in den Bergen oberhalb der Höhe von etwa 1500 Meter nicht ausgeschlossen. "Der Schnee wird aber wohl noch nicht liegenbleiben und nur kurzzeitig durch Schneematsch zu Glätte führen", sagte Hartmann. Im Harz und im Erzgebirge schließen die Meteorologen nicht aus, dass die Schneegrenze bereits bei 1200 Meter Höhe beginnt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Eine Mutter aus Australien wollte nur einen Alltagsmoment mit ihrer Community teilen - mit diesen heftigen Reaktionen hat sie nicht gerechnet.
Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Ein bestialischer Mord erschüttert Nordost-England. Vielleicht das schaurigste Detail: Die Täterin verfasste auf Facebook eine Nachricht, um nicht unter Verdacht zu …
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
In Madagaskar grassiert die Pest: Innerhalb weniger Tage verdreifachte sich die Zahl der Fälle. Die Lungenpest ist leicht übertragbar.
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus

Kommentare