+
Die neuesten Trends beim Online-Shopping machen Ihren Einkauf im Netz noch bequemer.

Die neuesten Trends beim Online-Shopping

Neckermann und Quelle waren gestern. Wer heutzutage im Internet auf Einkaufstour geht, hat viel mehr Möglichkeiten: Online-Rabattaktionen, Social Shopping oder ein virtueller Modeberater machen jeden Einkauf im Netz zum Erlebnis. Wir informieren Sie über die neuesten Trends beim Online-Shopping.

Gutscheine beim Online-Shopping

Schnäppchenjäger kaufen nicht wahllos im Internet ein. Bevor Sie im Netz zuschlagen, halten Sie Ausschau nach Rabatten. Laut einer FORSA-Umfrage im Auftrag des Portals Gutscheinsammler achten 34 Prozent der Online-Shopper auf Ersparnismöglichkeiten bei ihrem Einkauf im Internet. Diese sind ihnen fast so wichtig wie schnelle Lieferzeiten oder eine große Auswahl an Produkten.

Mit Online-Gutscheinen lässt sich zum Beispiel bei fast jedem Einkauf sparen. Die digitalen Gutscheine versprechen teilweise einen Rabatt von 70 Prozent. Spezielle Gutscheinwebsites sammeln die Rabattaktionen und leiten Sie zu dem jeweiligen Online-Store. Klicken Sie sich einfach durch und suchen Sie sich in Ruhe aus, welche Produkte Sie kaufen wollen. Die Angebote reichen dabei von Kosmetikprodukten über Elektrogeräte und Schmuck bis hin zu Hundefutter. Bevor Sie die Bestellung abschließen, tippen Sie den Gutscheincode ein. Der Rabatt wird automatisch vom Preis abgezogen.

Online-Shopping in der Einkaufs-Community

Immer mehr Online-Käufer werden Mitglieder eines elitären Shopping-Clubs. Diese verkaufen Designer-Restposten an einen geschlossenen Mitgliederkreis. Angeboten werden ausschließlich Markenprodukte zum kleinen Preis. Die Aktionen dauern oft nur ein paar Tage. Die Mitgliedschaft ist kostenlos, und es gibt keine Mindestabnahme. Jedoch können Sie sich nicht einfach anmelden. Sie müssen von einem anderen Mitglied empfohlen werden. Die Internet-Clubs vermitteln damit eine gewisse Exklusivität. Das ist so, wie in einer angesagten Disco auf der Gästeliste zu stehen, während sich draußen die Masse die Füße platt steht.

Einkaufen vor Ort mit dem Smartphone

Im Internet etablieren sich seit einiger Zeit auch Einkaufsdienste für unterwegs: Smartphones und soziale Netzwerke machen es möglich, Online-Shopping mit dem Einkauf vor Ort zu verbinden.

Dieser Trend nennt sich Social Shopping und funktioniert ganz einfach: Sie laden sich eine App herunter und legen ein eigenes Benutzerprofil an. Sobald Sie ein Geschäft betreten, loggen Sie sich ein. Mittels GPS-Technik ermittelt Ihr Smartphone dann Ihren aktuellen Standort. Ihre Freunde sehen, wo Sie gerade einkaufen. Sie können Ihnen mit einem Eintrag auf der Pinnwand verraten, ob gerade der Kaffee im Angebot ist oder wie lange Sie an der Kasse anstehen.

Mitglieder, die zum Beispiel am häufigsten eine bestimmte Metzgerei besuchen, steigen zum sogenannten „Bürgermeister“ dieses Geschäftes auf und sammeln Trophäen. Diese virtuellen Preise können Sie gegen echte Geschenke und Rabatte eintauschen. Die Geschäfte erhoffen sich dadurch einen Werbeeffekt.

Virtueller Shopping-Berater

Curated Shopping“ heißt ein weiterer Trend beim Online-Shopping. Auf Deutsch bedeutet das „Einkaufen mit Begleitung“. Einige Internetshops bieten seit kurzem eine persönliche Stilberatung an. Zunächst füllen Sie einen Fragebogen aus. Abgefragt werden unter anderem Ihre Kleidergröße, Ihre Lieblingsfarben und, ob Sie eher der sportliche oder elegante Typ sind.

Danach stellt Ihnen Ihr persönlicher Shopping-Berater eine Auswahl einzelner Kleidungsstücke oder auch ganze Outfits zusammen – abgestimmt auf Ihren Stil. Diese finden Sie im virtuellen Showroom. Dort wählen Sie aus, welche Kleidungsstücke Sie zur Anprobe bestellen wollen. Die Sachen werden Ihnen innerhalb von drei Tagen zugesandt. Was passt, behalten Sie, den Rest schicken Sie kostenlos zurück. Die Anmeldung ist unverbindlich. Sie sind nicht dazu verpflichtet, nach der Beratung die Outfits zu kaufen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

151 zerstörte Wohnungen nach Londoner Hochhausbrand
151 Wohnungen wurden bei dem Brand im Londoner Grenfell Tower zerstört. Das gaben die Behörden nun bekannt.
151 zerstörte Wohnungen nach Londoner Hochhausbrand
Irre Verwandlung: 20-Jährige ändert Leben und hat jetzt diesen MEGA-PO
Eine 20-Jährige war unzufrieden mit ihrem Körper und meldete sich im Fitnessstudio an. Heute sind viele Frauen neidisch auf die einst pummelige Frau aus dem Landkreis …
Irre Verwandlung: 20-Jährige ändert Leben und hat jetzt diesen MEGA-PO
Verbindungen zur Mafia: Polizei zerschlägt Drogenhändlerring
Ein erfolgreicher Schlag gegen die Drogenkriminalität gelang der Polizei in Baden-Württemberg und Italien bereits am Mittwoch. Es kam zu mehreren Verhaftungen.
Verbindungen zur Mafia: Polizei zerschlägt Drogenhändlerring
Aufruf von tschechischem AKW löst riesigen Shitstorm aus
Ein tschechischer AKW-Betreiber sucht auf eine ungewöhnliche Art nach Praktikantinnen. Sie müssen an einer Art Schönheitswettbewerb teilnehmen. Daran gibt es Kritik.
Aufruf von tschechischem AKW löst riesigen Shitstorm aus

Kommentare