+
Eigentlich kein Wetter, um rauszugehen: Ein Spaziergänger führt seinen Hund am Ufer der Isar aus.

Die Sonne lässt sich weiterhin kaum blicken

Offenbach - Heute ist es zwischen Main und Donau meist heiter, sonst überwiegend wolkig. Am Nachmittag kommt es in der Nordhälfte zu Schnee-, Regen- und Graupelschauern. Die Temperatur erreicht Höchstwerte von 3 bis 7 Grad, mit den höchsten Werten im Westen und Südwesten.

Im Bergland werden -1 bis +3 Grad erwartet. Der Wind weht meist schwach aus unterschiedlichen Richtungen, meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach. In der Nacht zum Samstag ist es vielfach gering bewölkt oder klar, wobei im Nachtverlauf einige hohe Wolkenfelder vorüberziehen können. Es bleibt aber trocken, in den Frühstunden kann sich vor allem im Norden Nebel bilden.

Die Minima liegen zwischen 0 bis -5 Grad, im Bergland und über Schnee bis -8 Grad. Einzig auf den Nordseeinseln bleibt es frostfrei. Der östliche Wind weht überwiegend schwach und frischt lediglich in den Hochlagen der Mittelgebirge etwas auf.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Amatrice - Erdbeben-Tragödie in Italien: Eine Lawine verschüttet ein Hotel mit vermutlich 30 Menschen. Retter befürchten viele Tote. „Hilfe, Hilfe, wir sterben vor …
Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Sölden - Obwohl Experten vor Lawinen gewarnt hatten, ist ein Deutscher in Sölden auf die Piste gegangen - und kam durch ein Schneebrett, das er wohl selbst ausgelöst …
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Spätestens seit Alexander Gerst können sich wieder viele Deutsche für den Weltraum begeistern. Nun könnte es bald neue Abenteuer von einem Deutschen im All zu erzählen …
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Viele Feuerwehrmänner, die gerade das Feuer löschen …
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet

Kommentare