Renitenter Rentner

Dieb (79) verletzt Verkäufer mit Pfefferspray

Gifhorn - Ein 79-Jähriger im niedersächsischen Gifhorn hat einen Verkäufer mit Pefferspray angegriffen, der ihn beim Ladendiebstahl erwischte hatte. Der alte Mann ist ein alter Bekannter der Polizei.

Der 79-jährige Täter hatte zuvor eine Bohrmaschine und einen Akkuschrauber in dem Metallwarengeschäft mitgehen lassen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Als ein Mitarbeiter des Geschäfts ihn daraufhin zur Rede stellte, sprühte der Rentner dem Verkäufer unvermittelt Pfefferspray ins Gesicht. Dabei trug der Angestellte Gesichtsverletzungen davon, die im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Der Senior-Dieb gab nach der Tat Fersengeld, wurde jedoch nach kurzer Flucht von Streifenpolizisten vorläufig festgenommen. Für die Ordnungshüter ist der 79-Jährige kein unbeschriebenes Blatt: Er ist der Polizei bereits seit mehr als 30 Jahren bekannt.

afp

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Ermittlungsverfahren gegen französischen Milliardär Bolloré
Die französische Justiz hat laut einem Agenturbericht ein Ermittlungsverfahren gegen den prominenten Milliardär Vincent Bolloré eröffnet.
Bericht: Ermittlungsverfahren gegen französischen Milliardär Bolloré
Mutmaßlich Serienmörder „Golden State Killer“ in Kalifornien gefasst
Mehr als 30 Jahre nach einer Serie von Morden und Vergewaltigungen in Kalifornien hat die Polizei möglicherweise den Täter gefasst.
Mutmaßlich Serienmörder „Golden State Killer“ in Kalifornien gefasst
Alfie Evans darf nicht ausreisen - erneute Niederlage für Eltern
Die Eltern des todkranken britischen Jungen Alfie Evans kämpfen vor Gericht dafür, dass ihr Sohn zur Behandlung nach Rom ausgeflogen werden darf. Ein Flugzeug stünde …
Alfie Evans darf nicht ausreisen - erneute Niederlage für Eltern
Bombenanschlag auf BVB: Große Emotionen im Zeugenstand
Schmerzhafte Erinnerungen im Dortmunder BVB-Prozess: Acht Spieler, die den Bombenanschlag im vergangenen Jahr miterlebt haben, sagen aus. Einer muss dabei weinen.
Bombenanschlag auf BVB: Große Emotionen im Zeugenstand

Kommentare