Dieb stiehlt Herz von Heiligem aus Kirche

Dublin - Ein Dieb hat aus der Kathedrale in Dublin das Herz eines Heiligen gestohlen. Um an die Reliquie zu kommen, hat er das Alarmsystem überlistet. Die Kirche steht vor einem Rätsel.

"Ich bin am Boden zerstört, dass eines der wertvollsten Artefakte der Kathedrale gestohlen wurde", sagte Pfarrer Dunne, der Dekan der Kirche, gegenüber dem Onlineportal miamiherald.com. Das Herz des Heiligen Laurence O'Toole, dem Patron von Dublin, war seit dem 12. Jahrhundert in einer herzförmigen, hölzernen Schachtel in einem eisernen Gitterkäfig in der Kathedrale ausgestellt.

Noch nie zuvor hatte jemand versucht, die Reliquie zu stehlen, berichtet das Onlineportal independent.ie. Doch in der Nacht von Freitag auf Samstag verschwand das Artefakt. Der Dekan vermutet, dass sich der Dieb am Vorabend einschließen hat lassen. "Jemand muss sich am Freitag in der Kathedrale versteckt haben und am Samstagmorgen als erster rausgeschlichen sein. Es gibt keine Anhaltspunkte für ein gewaltsames Eindringen und all unsere Türen sind an ein Alarmsystem angeschlossen", erklärt Pfarrer Dunne seine Theorie. "Es (das Herz) war am Freitagabend definitiv noch da. Sie (die Angestellten, die die Kathedrale aufsperren) haben außerdem zwei brennende Opferkerzen am Dreifaltigkeitsaltar entdeckt. Es ist alles sehr seltsam", so der Dekan weiter.

Dunne vermutet einen religiösen Fanatiker hinter der Tat, der den Dieb beauftragt hat, das Herz zu stehlen. "Es hat keinen materiellen Wert", erklärt der Dekan. Für die Kirche sei es dennoch ein unbezahlbarer Schatz. Pfarrer Dunne appelliert deshalb an den Dieb: "Ich nehme das Herz ohne Fragen zu stellen zurück, wir wollen es nur wieder haben." Um Diebstähle wie diesen in Zukunft zu verhindern, will die Kirche die Sicherheitsmaßnahmen in und um die Kathedrale massiv verstärken.

pie

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So machen sich Bakterien und Keime in der Klinik breit
US-Forscher haben eine neu eröffnetes Krankenhaus genau unter die Lupe genommen. Bakterien und Keime hatten die Wissenschaftler dabei im Visier.  
So machen sich Bakterien und Keime in der Klinik breit
Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma
Ein Reproduktionsmediziner in den Niederlanden hat seinen Beruf scheinbar etwas zu ernst genommen. Der Arzt soll mit eigenem Sperma mindesten 19 Kinder gezeugt haben. 
Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma
Lotto am Mittwoch: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Mittwoch warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 25. Mai 2017.
Lotto am Mittwoch: Das sind die Gewinnzahlen
Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür
Bei der Jagd auf eine Spinne hat ein Mann am Mittwoch die Polizei in Essen in Alarmbereitschaft versetzt. Mehrere Beamte riegelten den vermeintlichen Tatort ab, bis sich …
Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Kommentare