Dieb stiehlt Herz von Heiligem aus Kirche

Dublin - Ein Dieb hat aus der Kathedrale in Dublin das Herz eines Heiligen gestohlen. Um an die Reliquie zu kommen, hat er das Alarmsystem überlistet. Die Kirche steht vor einem Rätsel.

"Ich bin am Boden zerstört, dass eines der wertvollsten Artefakte der Kathedrale gestohlen wurde", sagte Pfarrer Dunne, der Dekan der Kirche, gegenüber dem Onlineportal miamiherald.com. Das Herz des Heiligen Laurence O'Toole, dem Patron von Dublin, war seit dem 12. Jahrhundert in einer herzförmigen, hölzernen Schachtel in einem eisernen Gitterkäfig in der Kathedrale ausgestellt.

Noch nie zuvor hatte jemand versucht, die Reliquie zu stehlen, berichtet das Onlineportal independent.ie. Doch in der Nacht von Freitag auf Samstag verschwand das Artefakt. Der Dekan vermutet, dass sich der Dieb am Vorabend einschließen hat lassen. "Jemand muss sich am Freitag in der Kathedrale versteckt haben und am Samstagmorgen als erster rausgeschlichen sein. Es gibt keine Anhaltspunkte für ein gewaltsames Eindringen und all unsere Türen sind an ein Alarmsystem angeschlossen", erklärt Pfarrer Dunne seine Theorie. "Es (das Herz) war am Freitagabend definitiv noch da. Sie (die Angestellten, die die Kathedrale aufsperren) haben außerdem zwei brennende Opferkerzen am Dreifaltigkeitsaltar entdeckt. Es ist alles sehr seltsam", so der Dekan weiter.

Dunne vermutet einen religiösen Fanatiker hinter der Tat, der den Dieb beauftragt hat, das Herz zu stehlen. "Es hat keinen materiellen Wert", erklärt der Dekan. Für die Kirche sei es dennoch ein unbezahlbarer Schatz. Pfarrer Dunne appelliert deshalb an den Dieb: "Ich nehme das Herz ohne Fragen zu stellen zurück, wir wollen es nur wieder haben." Um Diebstähle wie diesen in Zukunft zu verhindern, will die Kirche die Sicherheitsmaßnahmen in und um die Kathedrale massiv verstärken.

pie

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Transsexualität soll keine psychische Erkrankung mehr sein - Videospielsucht schon
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) will Transsexualität von der Liste psychischer Erkrankungen streichen. Videospielsucht soll dagegen aufgenommen werden.
Transsexualität soll keine psychische Erkrankung mehr sein - Videospielsucht schon
„Wunderwaffe der Nazis“: Neues Ufo-Spielzeug sorgt für heftige Reaktionen
Ein merkwürdiges Spielzeug hat in den vergangen Tagen für Aufregung gesorgt. Der Hersteller musste viel Kritik einstecken – und macht nun einen Rückzieher.
„Wunderwaffe der Nazis“: Neues Ufo-Spielzeug sorgt für heftige Reaktionen
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger wohl Zufallsbekanntschaft
Einen Tag nach dem Fund einer erschlagenen Jugendlichen in der Nähe von Hannover nimmt die Mordkommission "Anna" einen 24-Jährigen fest. Nun sitzt der Mann in U-Haft.
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger wohl Zufallsbekanntschaft
Sitzbank vibriert während Vorlesung stark - Studentin macht Vibrator-Geständnis
Gewisse Bedürfnisse können anscheinend nicht immer aufgeschoben werden. Das führte bei einer Bielefelder Studentin zu einer peinlichen Situation während der Vorlesung.
Sitzbank vibriert während Vorlesung stark - Studentin macht Vibrator-Geständnis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.