Eigens dazu gegraben

Räuber steigen durch Tunnel in Postamt ein

Florenz - Bislang unbekannte Täter haben sich in Florenz durch einen selbst gegrabenen Tunnel Zutritt zu einem Postamt verschafft und Waren im Wert von 70.000 Euro gestohlen.

Zwei unbekannte Männer haben in Florenz einen zwölf Meter langen Tunnel gegraben und ein Postamt ausgeraubt. Die beiden maskierten Täter hätten die Mitarbeiter nach Öffnung der Post am Montagmorgen bereits erwartet, sie mit vorgehaltener Waffe zur Öffnung des Tresors gezwungen und seien mit ihrer Beute im Wert von 70.000 Euro durch den Tunnel wieder geflüchtet, teilte die Polizei mit. Ihre Opfer schlossen sie demnach vorsorglich im Tresorraum ein.

Den Tunnel hatten die beiden Räuber vermutlich am Wochenende von einem benachbarten Geschäft aus gegraben. Von ihnen fehlte zunächst jede Spur. Ihre Waffen wurden inzwischen gefunden - es handelte sich laut Polizei um Spielzeuggewehre.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Sternschnuppen im Oktober 2017: Heute Nacht sind am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos zum Sternschnuppen-Regen.
Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 4 Millionen liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Wegen möglicher Glassplitter ruft der Mülheimer Lebensmittelhersteller Clama einen Teil seiner Champignons im Glas zurück.
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet
Der eine sprang aus 7,5 Metern Höhe kopfüber ins Wasser, der andere tauchte dort gerade auf - und starb später an seinen Verletzungen. Haben der Bademeister und der …
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet

Kommentare