Diebe klauen Pläne des Élyséepalastes

Paris - Detaillierte Pläne des Élyséepalastes, dem Sitz des französischen Präsidenten François Hollande, sind Dieben bei einem Autoeinbruch in Paris in die Hände gefallen.

Auf USB-Sticks und Festplatten waren nach einem Bericht von France Radio Info auch Daten über Innenministerium und Pariser Polizeipräsidium gespeichert. Die Daten befanden sich im Fahrzeug des Chefs einer Spezialfirma, die für Glasfasernetze in Regierungsgebäuden zuständig ist. Der Mann wollte Verwandte am Gare de Lyon abholen. In der Gegend um den großen Bahnhof tummeln sich Kriminelle.

Die Polizei geht davon aus, dass die Diebe es auf die Festplatten abgesehen hatten. Das Innenministerium bestätigte den Einbruch, sieht in dem Vorfall aber kein Sicherheitsrisiko.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare