Diebe stehlen 50 Tonnen Mais von fahrendem Zug

Rio de Janeiro - Im Stile moderner Wild-West-Räuber haben Unbekannte in Brasilien 50 Tonnen Mais von einem fahrenden Zug gestohlen.

Die Diebe fetteten die Gleise ein und brachten so die Räder der Lokomotive mit ihren 54 Waggons zum Durchdrehen, wie die Polizei im Staat Sao Paulo mitteilte. Das verlangsamte Tempo des Zuges nutzten die Diebe, um die mit Mais gefüllten Container mithilfe eines Abschleppwagens mit einem Haken vom Zug zu holen.

Der Zug hatte insgesamt 60 Tonnen Mais und Zucker geladen und war auf dem Weg in die südöstliche Hafenstadt Santos gewesen. Im Wilden Westen hatten Diebesbanden einst auf Pferden immer wieder Waren aus fahrenden Zügen gestohlen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

WHO sieht gefährlichen Mangel an wirksamen Antibiotika
In einer Klinik soll man gesund werden. Gleichzeitig sind dort Erreger unterwegs, die für geschwächte Patienten lebensgefährlich sein können. Die WHO fordert daher …
WHO sieht gefährlichen Mangel an wirksamen Antibiotika
Nach diesem Fund verständigte eine Frau sofort die Polizei 
Einen gemütlichen Spaziergang wollte eine Frau aus Hagen unternehmen. Was sie dabei fand, war allerdings alles andere als gemütlich.
Nach diesem Fund verständigte eine Frau sofort die Polizei 
Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Hurrikan "Maria" setzt seinen zerstörerischen Zug über die Karibikinseln fort. Nach Dominica und dem französischen Überseegebiet Guadeloupe rast der Sturm nun direkt auf …
Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Wütender Kunde schreibt diesen Brief an Möbelhaus - und bekommt riesigen Zuspruch
Ein Möbelhaus macht bei dem Einbau einer Küche einen blöden Fehler - der wütende Geschädigte teilt ein Foto davon auf Facebook. Der Beitrag beschäftigt tausende User.
Wütender Kunde schreibt diesen Brief an Möbelhaus - und bekommt riesigen Zuspruch

Kommentare