+
Symbolfoto

Falscher Lkw-Fahrer narrt Hersteller

Diebe stehlen 18 Tonnen Schokolade

Genf - Zuckersüße Beute: Ziemlich viel Lust auf Süßes hatten Unbekannte offenbar bei einem dreisten Diebstahl in Österreich.

33 Paletten mit Milchschokolade - das sind rund 18 Tonnen - ließen die Diebe in Bludenz in Vorarlberg direkt beim Hersteller einer bekannten Schokoladenmarke mitgehen, wie der Österreichische Rundfunk berichtete.

Der Fahrer eines slowakischen Sattelschleppers übernahm die Süßwaren und sollte sie nach Tschechien bringen, von wo auch tatsächlich eine Bestellung vorlag. Doch nach Angaben der Polizei waren Nummernschilder und Papiere des Mannes gefälscht.

Auch am Freitag - vier Tage nach der Übernahme - warteten die Tschechen immer noch auf ihre Schokolade. Die Fahrt hätte eigentlich nur einen Tag dauern sollen.

Ost-Produkte, die die DDR überlebten

Ost-Produkte, die die DDR überlebten

Die Polizei fahndet jetzt nach dem Lastwagen - und dem süßen Inhalt. Eine österreichische Firma hatte den Auftrag für die Lieferung an ein tschechisches Subunternehmen vergeben, hinter dem möglicherweise die Betrüger steckten.

dapd

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare