Juwelier ausgeraubt

Diebesbande gelingt Mega-Coup

Fairfield - Unglaublicher Coup im US-Staat Connecticut: Eine Diebesbande hat zwei Angestellte eines Juwelierladens entführt und diese gezwungen, den Tresor zu öffnen.

Eine Diebesbande hat bei einem Einbruch in einem Juweliergeschäft im US-Staat Connecticut Schmuck im Wert von vier Millionen Dollar (drei Millionen Euro) erbeutet.

Nach Angaben der Polizei vom Freitag entführten die Gangster am Donnerstag zunächst zwei Angestellte des Juwelierladens in Fairfield in dem 60 Kilometer entfernten Ort Meriden. Vier oder fünf vermummte Männer seien in die Wohnung des Geschäftsführers eingedrungen und hätten vier Personen überwältigt. Der Manager und ein weiterer Angestellter seien mit vorgehaltener Waffe gezwungen worden, mit zum Geschäft zu fahren, wo sie mit ihren Zugangscodes den Tresor öffnen mussten.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die Bande habe die beiden gefesselt zurückgelassen, nachdem sie den Safe ausgeräumt habe. Am Abend (Ortszeit) hätten sie sich befreien und die Polizei alarmieren können. Das Fluchtauto, der Wagen des Geschäftsführers, wurde am Freitag gefunden.

AP

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urteil über Waffenhändler vom Münchner Amoklauf erwartet
Nach knapp fünf Monaten geht der Prozess gegen den Waffenlieferanten vom Münchner Amoklauf in die Zielgerade. Auch wenn viele Fragen offen blieben: Ein Urteil ist in …
Urteil über Waffenhändler vom Münchner Amoklauf erwartet
Orkantief „Friederike“: Weitere Tote in Sachsen-Anhalt - Bahnverkehr läuft wieder an
Das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“ hat in Deutschland acht Menschen das Leben gekostet und eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Alle aktuellen …
Orkantief „Friederike“: Weitere Tote in Sachsen-Anhalt - Bahnverkehr läuft wieder an
Auto fährt in Menschenmenge - Baby stirbt, mindestens 15 Verletzte
Auf der Strandpromenade an der Copacabana in Rio de Janeiro ist ein Fahrzeug in eine Menschenmenge gefahren. Dabei wurde brasilianischen Medienberichten zufolge ein acht …
Auto fährt in Menschenmenge - Baby stirbt, mindestens 15 Verletzte
Dürrekrise in Kapstadt: Nur noch 50 Liter Trinkwasser pro Bürger
In Südafrikas Touristenmetropole Kapstadt wird die Wasserversorgung wegen andauernder Dürre nochmals drastisch reduziert.
Dürrekrise in Kapstadt: Nur noch 50 Liter Trinkwasser pro Bürger

Kommentare