+
Das erbeutete Geld setzte der 40-Jährige gleich wieder bei seinem Opfer in Zigaretten um.

Bei Diebstahl gleich Zigaretten gekauft

Dresden - Offenbar fehlte einem 40-Jährigen das nötige Kleingeld für Zigaretten. Deshalb nahm er während eines Überfalls das erbeutete Geld und kaufte dem Opfer eine Packung ab.  

Räuber nimmt Geld und bezahlt damit Zigaretten Dresden (dpa) -

Sein gerade bei einem Überfall erbeutetes Geld hat ein Betrunkener in Dresden sofort wieder ausgegeben - und zwar im selben Laden. Der 40-Jährige war in das Geschäft gestürmt, hatte die Verkäuferin mit einem Stein bedroht und rund 450 Euro aus der Kasse genommen.

Wie die Polizei am Donnerstag berichtete, flüchtete der Räuber nach der Tat am Mittwochabend aber nicht, sondern nahm eine Schachtel Zigaretten aus dem Regal und zahlte mit dem geraubten Geld. Erst danach stieg er auf sein Fahrrad und verschwand. Seine Freude über den kuriosen Coup währte indes kurz. Die Polizei fand den 40-Jährigen nach wenigen Minuten und nahm ihn fest.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare