Panne beim Online-Shopping

Frau bestellt Glasstuhl bei Amazon und bekommt das hier

Die eigene Boutique modisch einzurichten ist kein Kinderspiel. Das weiß jetzt auch die 25-Jährige Blaque aus den USA und sorgt für einen echten Lacher im Netz.  

USA - Über diesen Twitter-Post dürften sich vor allem die Gegner des Online-Shoppings hämisch kaputt lachen. Denn manchmal lohnt es sich doch, selbst in ein Geschäft zu gehen. Die 25-Jährige Blaque aus Virginia musste das auf die ganz harte Tour erfahren. 

Die Amerikanerin betreibt nämlich eine Perücken-Boutique und wollte ihren Laden mit ein paar modischen Möbelstücken etwas aufpeppen, schreibt die Huffington Post. Bei Amazon fand sie sehr schöne Wohn-Accessoires und einen ziemlich schicken Designer-Stuhl, der wohl wunderbar in den kleinen Laden gepasst hätte.  

Sie sieht der Stuhl auf Amazon.com aus. 

Ohne die Beschreibung und Kommentare zu lesen, bestellte sie den Artikel. Was sich schnell rächen sollte - denn einige Tage später kam die große, oder vielleicht besser gesagt „kleine“ Überraschung mit der Post: Der bestellte Stuhl passte nämlich gerade noch so auf ihre Hand. 

Blaque fand das so lustig, dass die es unbedingt auf Twitter posten musste und sorgt damit für einen echten Lacher. Dazu schreibt sie aber, dass es ihr Fehler war und nicht der von Amazon. 

Marko Orlovic

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frau (52) zwei Mal in einer Woche sturzbetrunken hinterm Steuer erwischt
Frei nach dem Motto „doppelt hält besser“ setzte sich eine Frau zwei Mal innerhalb einer Woche sturzbetrunken hinters Steuer. Das Problem: Sie wurde beide Male erwischt.
Frau (52) zwei Mal in einer Woche sturzbetrunken hinterm Steuer erwischt
Ruth Pfau erhält in Pakistan Staatsbegräbnis
Die Lepraärztin Ruth Pfau war am 10. August im Alter von 87 Jahren in Karachi gestorben. Nun soll sie in Pakistan ein Staatsbegräbnis erhalten.
Ruth Pfau erhält in Pakistan Staatsbegräbnis
Mortler warnt vor Verharmlosung von Cannabis
Wie gefährlich ist Cannabis wirklich? Die Drogenbeauftragte warnt eindringlich vor der Droge, die immer beliebter wird. Sie verweist auf einflussreiche Interessengruppen.
Mortler warnt vor Verharmlosung von Cannabis
Mann auf Straße erschossen - Schütze auf der Flucht
Im südhessischen Mörfelden-Walldorf wurde ein Mann (43) erschossen. Der Schütze ist auf der Flucht - nach ihm wird mit einem Polizeihubschrauber gesucht.
Mann auf Straße erschossen - Schütze auf der Flucht

Kommentare