+
Bei der Bruchlandung eines Flugzeugs in Kirgistan sind am Mittwoch 31 Menschen verletzt worden.

Diese Bruchlandung haben alle Passagiere überlebt 

Bischkek - Bei der Bruchlandung eines Flugzeugs in Kirgistan sind am Mittwoch 31 Menschen verletzt worden. Wie durch ein Wunder verlor niemand sein Leben.

Nach Angaben des kirgisischen Gesundheitsministeriums befanden sich 82 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder an Bord des sowjetischen Flugzeugs vom Typ Tu-134, als die Maschine bei starkem Nebel im Flughafen der Stadt Osch bruchlandete. 17 der 31 Verletzten würden im Krankenhaus behandelt, sagte der Minister für Katastrophenschutz, Kubatbek Boronow. Augenzeugen berichteten, die Maschine sei von der Landebahn abgekommen, habe sich nach dem Bruch eines Tragflügels überschlagen und Feuer gefangen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ICE-Züge der Bahn fahren wieder planmäßig
Die ICE-Züge der Bahn fahren nur kurze Zeit etwas langsamer als sonst. Dann hebt der Konzern die Anweisung an seine Lokführer auf, weil das Wetter doch nicht so schlecht …
ICE-Züge der Bahn fahren wieder planmäßig
Riesen-Ärger für den Deutschen Alpenverein
München/Darmstadt - Der Deutsche Alpenverein (DAV) hat juristischen Ärger. Es geht um die 200 Kletterhallen.
Riesen-Ärger für den Deutschen Alpenverein
Neue Leitlinien und Ratgeber zu Gen-Tests bei Brustkrebs
Soll ein Gen-Test entscheiden, ob für mich eine Chemotherapie sinnvoll ist? Viele Brustkrebs-Patientinnen sind da unsicher - nicht zuletzt wegen des schwelenden …
Neue Leitlinien und Ratgeber zu Gen-Tests bei Brustkrebs
Der Polizei entwischt: Am Bodensee läuft dieser Mörder jetzt frei herum
Die Menschen am Bodensee haben Angst: Dort ist den Behörden ein verurteilter Mörder entwischt. Die Polizei hat eine Großfahndung eingeleitet.
Der Polizei entwischt: Am Bodensee läuft dieser Mörder jetzt frei herum

Kommentare