+
Bei der Bruchlandung eines Flugzeugs in Kirgistan sind am Mittwoch 31 Menschen verletzt worden.

Diese Bruchlandung haben alle Passagiere überlebt 

Bischkek - Bei der Bruchlandung eines Flugzeugs in Kirgistan sind am Mittwoch 31 Menschen verletzt worden. Wie durch ein Wunder verlor niemand sein Leben.

Nach Angaben des kirgisischen Gesundheitsministeriums befanden sich 82 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder an Bord des sowjetischen Flugzeugs vom Typ Tu-134, als die Maschine bei starkem Nebel im Flughafen der Stadt Osch bruchlandete. 17 der 31 Verletzten würden im Krankenhaus behandelt, sagte der Minister für Katastrophenschutz, Kubatbek Boronow. Augenzeugen berichteten, die Maschine sei von der Landebahn abgekommen, habe sich nach dem Bruch eines Tragflügels überschlagen und Feuer gefangen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dortmund räumt riesigen Hochhauskomplex wegen Brandgefahr
Nach dem tödlichen Hochhausbrand in London nehmen Fachleute auch deutsche Wohnhäuser unter die Lupe. In Wuppertal und Duisburg werden kurz darauf große Gebäude geräumt. …
Dortmund räumt riesigen Hochhauskomplex wegen Brandgefahr
Mädchen stirbt offenbar an pestizidbelasteter Mandarine
Das Mädchen hatte die Mandarine auf einem Weg in der Provinz Corrientes gefunden und gegessen. Noch bevor die Zwölfjährige ins Krankenhaus kam, starb sie.
Mädchen stirbt offenbar an pestizidbelasteter Mandarine
US-Unternehmen kürzt Bonus seines Chefs wegen schlechten Benehmens
Wegen einer vulgären Schimpftirade wurde dem Chef einer US-Maklerfirma der Bonus gekürzt. Auch mit einer Entlassung wurde gedroht, sollte sich der Vorfall wiederholen. 
US-Unternehmen kürzt Bonus seines Chefs wegen schlechten Benehmens
Gigantischer Eisberg treibt aufs Meer hinaus
Über Wochen hatte sich der gigantische Eisberg A68 kaum von der Stelle bewegt - jetzt macht sich der 5800 Quadratkilometer große Riese auf die Reise ins offene Meer.
Gigantischer Eisberg treibt aufs Meer hinaus

Kommentare