Netz-Hit

Optische Täuschung: Es ist nicht das, was Sie denken

München - Einer scheinbar unauffälligen Zeichnung wird im Netz aktuell viel Aufmerksamkeit gewidmet - "Die Liebesbotschaft der Delfine" soll viel über den Charakter des Betrachters verraten.

Sind es Delfine oder ein nacktes Pärchen? Eine optische Täuschung, die bereits mehrere Jahre alt ist, sorgt im Netz aktuell für Aufregung - die Attrappe soll nämlich nähere Auskunft über die Abgründe unserer Seele geben.

Bei der erleuchtenden optischen Illusion handelt es sich um ein Werk des Schweizers Sandro Del-Prete, das den Titel "Message d'amour des dauphins" (zu Deutsch: "Die Liebesbotschaft der Delfine) trägt. Als der Künstler seine Zeichnung anfertigte, spielte er so geschickt mit Licht und Schatten, dass eine ganz spezielle optische Täuschung entstand: Jeder, der das Bild betrachtet, ergründet automatisch sein Innerstes. Denn je nachdem, was der Betrachter darauf erkennt, denkt er entweder wie ein Erwachsener oder wie ein unschuldiges Kind.

Unschuldig oder verdorben?

Erwachsene sehen ein kniendes, nacktes Liebespaar, während junge und unschuldige Menschen nur neun schwimmende Delfine erkennen. Ein einfaches Bild, das mehr über unseren Reifegrad verrät? Das erscheint fast unglaublich.

Doch es gibt tatsächlich eine ganz einfache psychologische Erklärung für das Phänomen: Das Gehirn kann Gesehenes nur vor dem Hintergrund seiner bisherigen Erfahrungen und Erinnerungen interpretieren. Deshalb können Kinder, die im Normalfall noch nicht allzu viele nackte Menschen gesehen haben, in dem zweideutigen Bild nur die Delfine erkennen. 

Den meisten Erwachsenen werden wiederum die beiden nackten Personen sofort ins Auge stechen. Vielen Twitter-Usern fällt es offenbar sogar schwer, in dem Bild überhaupt irgendwo Delfine auszumachen. Kleiner Tipp an alle, die sich ebenfalls ein bisschen in Unschuld üben wollen: Auf die Schattenbereiche achten. 

sl

Rubriklistenbild: © Twitter Screenshot 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rakete soll vier neue Galileo-Satelliten ins All bringen
Heute Abend ist der Start einer Ariane-5-Rakete mit vier Satelliten für das europäische Navigationssystem Galileo geplant.
Rakete soll vier neue Galileo-Satelliten ins All bringen
Kampf gegen die Buschfeuer in Kalifornien geht weiter
Seit einer Woche sind Tausende Feuerwehrleute in Kalifornien pausenlos im Einsatz. Langsam gewinnen sie die Oberhand, doch ein Buschfeuer nahe Santa Barbara ist nicht …
Kampf gegen die Buschfeuer in Kalifornien geht weiter
Die nächste Panne: Wieder Zugausfall auf der Strecke Berlin-München
Auf der Schnellfahrstrecke der Bahn zwischen Berlin und München ist am Dienstagmorgen erneut ein Zug ausgefallen.
Die nächste Panne: Wieder Zugausfall auf der Strecke Berlin-München
26 Jahre nach der Tat: Urteil in Bonner Mordprozess erwartet
Der Fall war schon fast vergessen, da gestand ein 52-Jähriger den Mord an einer Frau in Bonn - geschehen im Jahr 1991. Vor dem Landgericht erwartet der ehemalige Student …
26 Jahre nach der Tat: Urteil in Bonner Mordprozess erwartet

Kommentare