Gruseliges YouTube-Video

Ist diese unheimliche Gestalt ein blutsaugendes Fabelwesen?

  • schließen

Lissabon - Um den Chupacabra ranken sich viele Legenden. Das unheimliche Wesen soll Ziegen und Schafen wie ein Vampir das Blut aussaugen, heißt es. Jetzt sorgt ein gruseliger YouTube-Clip für Aufsehen.

Durch eine karge Landschaft in Portugal stapft eine unheimliche Gestalt. In gebückter Haltung, die bizarr langen Arme fast am Boden schleifend, stapft ein menschenähnliches Wesen. Ob es nackt ist oder einen Pelz trägt, ist auf den wackeligen, unscharfen Aufnahmen nicht zu erkennen, die kürzlich auf YouTube auftauchten. 

Angeblich soll es sich um den unheimlichen Ziegensauger, den Chupacabra handeln: Ein Fabelwesen aus Lateinamerika, das seit Mitte der 1990er-Jahre sein Unwesen in zahllosen Erzählungen treibt. Wie es genau aussieht, da gehen die Meinungen der angeblichen Augenzeugen stark auseinander. Die einen erinnert es an einen nackten Kojoten auf zwei Beinen, andere wollen Flügel an seinem Rücken gesehen haben, doch auch als Alien wurde es schon dargestellt. Wissenschaftliche Nachweise, dass der Chupacabra tatsächlich existiert, gibt es nicht.

Auch der aktuelle Clip, der schon mehr als 210.000 Mal angeklickt wurde, taugt bestenfalls dazu, die Spekulationen erneut anzuheizen - und die schießen prompt fröhlich ins Kraut. Wie auch beim amerikanischen Bigfoot oder beim Yeti aus dem Himalaya zeichnet sich die Aufnahme durch eine miese Bildqualität aus - und das in einer Zeit, in der die billigsten Handys mit mehr als ordentlichen Kameras ausgerüstet sind. Viele Kommentatoren auf dem Videoportal sind sich daher sicher: Es handelt sich um ein Fake. Sie vermuten entweder einen Menschen im Kostüm oder eine digitale Manipulation.

Wer das angebliche Fabelwesen gefilmt und ins Netz gestellt hat, ist nicht bekannt. Nur er oder sie wissen wohl, was es mit der unheimlichen Begegnung auf sich hat. 

hn

Rubriklistenbild: © screenshot youtube

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei Todesopfer bei Hochwasser in der Slowakei
Kleine Bäche verwandeln sich in reißende Wassermassen. Drei Männer ertrinken in der Slowakei. Auch in Polen und Tschechien sind Straßen und Keller überflutet.
Drei Todesopfer bei Hochwasser in der Slowakei
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 29. April 2017.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Mit bösem Facebook-Post: Juwelier jagt Dieb
Stuttgart - Es klingt auf den ersten Blick richtig nett, was ein Stuttgarter Juwelier auf Facebook schreibt. Doch die freundlichen Zeilen sind reiner Sarkasmus und eine …
Mit bösem Facebook-Post: Juwelier jagt Dieb
Mann tritt neun Monate altes Baby in den Rücken
Mönchengladbach - Ein 23-Jähriger hat in Mönchengladbach ein neun Monate altes Baby mit einem Tritt in den Rücken schwer verletzt. Auslöser war ein Streit mit der …
Mann tritt neun Monate altes Baby in den Rücken

Kommentare