Dieseltanker vor der Küste der Emirate gesunken

Dubai - Ein Tanker ist vor der Küste der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) mitsamt seiner Ladung Diesel im Persischen Golf untergegangen. Jetzt versuchen Behörden, das Schlimmste zu verhindern.

Das Schiff habe 450 Tonnen Diesel an Bord gehabt, als es elf Seemeilen (20 Kilometer) vor der Küste des Emirats Umm al Kuwain untergegangenen sei, meldete die amtliche Nachrichtenagentur WAM am Dienstag unter Berufung auf den Minister für Umwelt und Wasser. Die Besatzung des Schiffs “Weißer Wal“ sei gerettet worden. Der Minister Raschid Ahmed bin Fahad teilte mit, die Behörden würden die Unfallstelle untersuchen, um festzustellen, wie das Schiff geborgen werden könnte und wie der Schaden für die Umwelt begrenzt werden könnte. Zunächst blieb unklar, ob Treibstoff aus dem gesunkenen Schiff austrat. Informationen darüber, wie es zu dem Unglück kam, lagen zunächst nicht vor.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urteil gegen Stiefvater nach Tod von Hamburger Baby Lara Mia
Bei ihrem Tod wog sie nur halb so viel wie in ihrem Alter normal - der Tod der kleinen Lara Mia hatte in Hamburg 2009 für Entsetzen gesorgt. Acht Jahre später steht der …
Urteil gegen Stiefvater nach Tod von Hamburger Baby Lara Mia
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Viele Feuerwehrmänner, die gerade das Feuer löschen …
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Katharina Saalfrank: Warum wir Eltern so schwer Nein sagen können
Katharina Saalfrank kennen wir als RTL-„Super Nanny“. Die Expertin für Erziehungsfragen weiß, wieso es Eltern so schwer fällt, Nein zu sagen. Einen passenden Auszug aus …
Katharina Saalfrank: Warum wir Eltern so schwer Nein sagen können
Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Amatrice - Bei einem Lawinenabgang auf ein Hotel im italienischen Erdbebengebiet sind nach Medienberichten zahlreiche Menschen ums Leben gekommen.
Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare